Brille für Rot-Grün-Farbsehschwäche

Mit Brillen lässt sich nicht nur die Schärfe regulieren, sondern auch die Farbe – Brillen können allgemein nicht nur die Sehschärfe regulieren und korrigieren, sondern auch Probleme bei der Farbwahrnehmung. So gibt es Brillen für Menschen mit der Rot-Grün-Farbsehschwäche. Durch Operationen oder Behandlungen kann diese Schwäche nicht gelöst werden. Die Varianten, die eine Verbesserung der Sicht versprechen, werden immer besser. Jedoch wirkt eine Brille für Farbenblinde immer anders bei jedem Menschen. Aber schon eine kleine Verbesserung ist für den Betroffenen oftmals sehr hilfreich.

Welche Farbsehschwächen / Farbenblindheiten können ausgeglichen werden

Mit dieser Farbenblind Brille kann die Rot-Grün-Farbsehschwäche ausgeglichen werden. Vor allem in der Natur können Farbenblinde hier profitieren. Es können dann viele Farben wieder wahrgenommen werden. Ein Innenraum ist hierfür für den Betroffenen nicht optimal, da die Lichtverhältnisse hier schlecht sind. Auch mit einer Sehstärke können die Brillen für einen Farbenblinden angeboten werden. Ebenfalls erhältlich sind Kontaktlinsen, die man unter dem Clip oder unter der Brille trägt. Allgemein werden Kontraste damit stärker gemacht. Jedoch kann durch eine Brille die Unterscheidung der Farben Grün und Rot nicht in ihrer Fähigkeit verbessert werden. Die Sehhilfen für die Farbenblinden funktionieren meistens nur bei Sonnenlicht oder hellem Tageslicht. Bei der Rot-Grün-Farbschwäche wird durch diese Brille ein Teil des grünen und roten Lichtes herausgefiltert. Bei Menschen, die noch „Zapfen“ haben im Auge für die Farben Grün und Rot, kann diese Rot-Grün-Farbsehschwäche dadurch gelindert werden.

Wobei kann die Brille nicht helfen

Bei einer Blau-Gelb-Farbsehschwäche kann die Brillen nicht helfen. Insgesamt wird differenziert zwischen einer Farbblindheit und einer Farbfehlsichtigkeit. Wer richtig farbenblind ist, kann gar keine Farben mehrsehen. Wer eine Farbsehschwäche hat, hat in einem speziellen Wellenlängenbereich diese Probleme. Die Rot-Grün-Schwäche ist hierbei die klassische „Farbblindheit“. Es gibt jedoch hier verschiedene Ausprägungen und wenige Menschen sehen tatsächlich nur Grautöne. In den meisten Fällen sehen die Farbblinden die Farben Rot und Grün nicht.

Allgemein gibt es mehr als vier Millionen Menschen in Deutschland, die eine Farbblindheit haben. Männer sind dabei sogar zehn mal mehr betroffen, als Frauen. Das kommt vom X-Chromosom. Bei Frauen, die zwei X-Chromosomen haben, kann das meistens ausgeglichen werden.

Eine Rot-Grün-Farbschwäche ist immer eine Kombination aus insgesamt zweierlei Farbsehschwächen: Die Rot-Sehschwäche und die Grün-Sehschwäche (Protanomalie und Deuteranomalie) Das rote Farbspektrum wird von diesen Personen schlechter gesehen und sie können Rot nicht von Grün unterscheiden. die Grün-Sehschwäche hingegen ist genau andersherum konzipiert. Das sind genetische Fehlbildungen bei den Sehzellen (Netzhaut).

Fazit

Spezielle Brillen für Farbenblinde können bei einer Rot-Grün-Farbsehschwäche helfen. Geheilt können die Augen durch diese Brille nicht werden. Die Brille ermöglicht es jedoch, sich im Alltag und besonders in der Natur besser zurechtzufinden und mehr wahrzunehmen. Auch das ist jedoch keine Garantie, denn es ist individuell, ob man hier einen Erfolg hat. Auch ein gewisser Trainingseffekt kann bei vielen Farbenblinden durch diese Brillen erzielt werden. Es ist wichtig, die Brille auszuprobieren und zu testen. Es sind in etwa 80 Prozent der Betroffenen einer Farbblindheit von einer Rot-Grün-Farbsehschwäche betroffen. Die anderen 20 Prozent leiden unter einer Blau-Gelb-Farbsehschwäche. Bei dieser kann eine solche Brille nicht helfen. Es ist daher wichtig, vor dem Kauf die nötigen Tests beim Augenarzt oder Optiker unternehmen zu lassen. Es lohnt sich auch, die Kostenfrage mit der Krankenkasse genau zu besprechen. Die Farbblindheit im Bereich Rot-Grün kann durch diese speziellen Brillen deutlich gemildert werden im Alltag und die Betroffenen sind froh, dass es hier eine Lösung gibt. Allerdings sind diese Brillen für eine Rot-Grün-Farbsehschwäche ziemlich teuer.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.