Tübingen – Sehenswürdigkeiten und Tipps

Wenn Sie nach Tübingen reisen,erleben Sie einen vielseitigen Ort mit verschiedenen,unvergesslichen Momenten.
Tübingen weist nur nicht eine überaus idyllische Landschaf vor, zeitgleich ist es ein Kultur-und Wissenszentrum.
Hier gibt es neben den vielen Sehenswürdigkeiten, auch mehrere Freizeitmöglichkeiten sowie Veranstaltungen, die Sie besuchen können.
Die Stadt liegt sehr zentral in Bade Württemberg, sodass auch andere Städte von ihr aus gut zu erreichen sind.
Hier trifft der Charme der Stadt auf reine Natur. Für jeden ist etwas dabei.

Was macht Tübingen aus?

Die Stadt ist schon sehr lange als Universitätsstadt bekannt und noch heute trifft der Kontrast vom Modernen und der Traditionen in Tübingen aufeinander.
Vor allem der innere Stadtteil hat trotz der Restaurierung eine große gesellschaftliche und geschichtliche Bedeutung. Jungen Menschen gibt sie mit ihrer bunten Betriebsamkeit ein gutes Lebensgefühl. Deswegen kommen auch viele Studenten in die Stadt.
Die Cafe, Bars und Restaurants repräsentieren die Erneuerung der Stadt.
Daneben können Sie bei einer Flussfahrt auch die ganzen, alten Bauten bewundert.
Tübingen hat dazu etliche Museen, Ausstellungen, Veranstaltungen und sogar Film Festivals. Die künstlerischen Alleen und Parks eignen sich hervorragend für einen langatmigen Spaziergang.

Auch die Grünflächen sind das, was Tübingen von anderen Städten abhebt.
Inmitten der Stadt liegt nämlich schon ein kleines Waldstück, an welchem Sie entlang gehen können.
Die atemberaubende Szenarie ist historisch gesehen auch sehr bedeutsam. Hier gibt es allerlei Höhlen, Burgen und Klöster.
Sie können sich sportlich betätigen durch zahlreiche Wander-oder Radtouren.
Wein hat in Tübingen auch eine ganz besondere Bedeutung. Schon seit dem 19.Jahrhundert ist der Weinanbau einer der dominierenden Wirtschaftszweige.
So sind heute noch viele Anlagen von früher erhalten,die Sie sich auch ansehen können.

Sehenswürdigkeiten Tübingen

Die Neckarfront und der Hölderlinturm

Tübingen Neckarfront
Tübingen Neckarfront

Es gibt viele Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen, welche die Stadt prägen. Etwas sehr Bekanntes ist Neckarfront mit dem Hölderlinturm.
Bereits im 13.Jahrhundert erbaut, ist der Turm mittlerweile ein Museum und eine Gedenkstätte zugleich. Als Tourist sollten Sie dies unbedingt gesehen haben.

Die Neckarinsel mit der Platanenallee

Silcher Denkmal auf der Neckarinsel
Silcher Denkmal auf der Neckarinsel

Direkt gegenüber befinden sich allerhand bunte Häuser auf der Neckarinsel und der Platanenallee.
Möglich ist es dort auch am Abend Ruhe zu finden und zu grillen.
Dort gibt es auch einen Biergarten, welcher es Ihnen ermöglicht draußen zu entspannen.

Schloss Hohentübigen

Daneben ist auch der Schlossberg sehenswert, da sich dort auch das Schloss Hohentübigen befindet.
Jenes gab es schon seit dem Mittelalter. Es wurden sowohl moderne als auch alte Elemente miteinander vereint.
So ist beispielsweise das Schloss Tor direkt aus der Renaissance.
Mittlerweile ist es ein Museum geworden und beherbergt gleichzeitig einen Teil der Eberhard Karl Universität.

Der Bismarckturm

In der Nähe befindet sich auch der Bismarckturm auf dem Berg. Es handelt sich um einen 16m hohen Turm, welcher als Denkmal aus dem Jahr 1907 gilt.
Dieser wurde von Wilhelm Kreis gebaut und ist Wahrzeichen der Weststadt von Tübingen geworden.
Von ganz oben haben Sie einen sehr schönen Ausblick auf das Schloss Hohentübingen und einige entfernte Teile der Stadt.

Die malerische Kunsthalle

Der Stadtteil Wanne von Tübingen hat eine Kunsthalle zu bieten, welche durch eine Oberlichtkonstruktion einen ausgezeichneten Lichteinfall hat. Diese wurde 1971 gegründet und nun werden dort Kunstwerke aus dem 20. und 21. Jahrhundert zur Schau gestellt. Dies ist etwas für Leute, die sich sowohl für alte als auch neue Werke interessieren.

Der botanische Garten

Zudem gibt es auch den botanischen Garten von der Eberhard Karl Universität, der vor allem bei den Studenten sehr beliebt ist.
Sie können sich einfach auf der Wiese entspannen, wenn Sie nach einem anstrengenden Tag dort vorbeikommen. Für Pflanzenfreunde ist dieser Garten auch ideal, da er allerlei Pflanzen nach botanischer Tradition beherbergt.

Die Eberhard Karl Universität – ein Weltkulturerbe

Von der Unesco als Weltkulturerbe erklärt, ist auch die eben schon genannte Eberhard Karl Universität ein Muss, wenn Sie in Tübingen unterwegs sind.
Jene ist einer der ältesten Universitäten in ganz Deutschland und bietet zudem auch zahlreiche Ausstellungen an. Älteste Artefakte lassen sich dort bestaunen.

Alter botanischer Garten

Tübingen - alter botanischer Garten
Tübingen – alter botanischer Garten

Zum Verweilen lädt auch diese Tübinger Sehenswürdigkeit ein. Durch die zentrale Lage ist die Grünfläche bei Einheimischen Sportlern sehr beliebt.

Ich bin mir sicher zu nicht Corona Zeiten ist der Park voll mit Leuten die auf den Wiesen verweilen oder picknicken.

Die Stiftskirche

Die Stiftskirche darf natürlich in der Liste der Sehenswürdigkeiten Tübingen nicht fehlen
Die Stiftskirche darf natürlich in der Liste der Sehenswürdigkeiten Tübingen nicht fehlen

Wenn Sie sich ausgiebig bewegen wollen, dann ist die Stiftskirche vielleicht etwas für Sie. Dort können Sie nämlich 169 Treppenstufen erklimmen bis Sie jene Kirche erreicht haben.

Die Stiftskirche ist bereits über 500 Jahre alt, doch immer noch gut erhalten und von oben haben Sie einen fantastischen Ausblick auf die Stadt.

Der historische Marktplatz und das Zentrum der Altstadt

Sehenswürdigkeit altes Rathaus

Der historische Marktplatz von Tübingen sollte auch auf Ihrer Liste stehen.
Hier können Sie alte Fachwerkhäuser sowie das Rathaus bestaunen. Dies alles stammt aus dem 15.Jahrhundert.
Diese Stellen eignen sich auch perfekt, um gleich ein paar Fotoaufnahmen zu machen.
Zudem brauchen Sie sich auch keine Sorgen sich zu verlaufen, da die Altstadt recht übersichtlich ist. Zentrum der Altstadt ist die Wilhelmsstraße mit den großen, alten Gebäuden und der Universitätsbibliothek.

Der kleine Stadtteil Bebenhausen

Jeder Winkel hat etwas an sich. Daher lohnt es sich jene per Fuß zu entdecken.
Ein kleiner Stadtteil namens Bebenhausen beherbergt das älteste Gebäude der ganzen Stadt und zwar ein Kloster, welches schon im Jahr 1185 erbaut worden ist. Auch heute noch befindet es sich in einem guten Zustand.

Sehr vieles kann also auch einfach zu Fuß erreicht werden,sodass Sie ständig in Bewegung sein werden.

Dies ist vor allem etwas für Leute, die nicht nur auf der faulen Haut liegen, sondern auch etwas sehen wollen.

Geheimtipps zum Ausgehen

Tübingen gilt als eine sehr romantische Stadt, so kommen auch Paare voll auf ihre Kosten.
Den Tag können Sie mit einem ordentlichen Frühstück beginnen. Dafür bietet sich das Hanseatica perfekt an, da Sie so auch mit einem typisch italienischen Frühstück im schwäbischen Venedig etwas ganz Besonderes bekommen.

Das Hanseatica ist eines der ältesten Kaffeehäuser in ganz Tübingen und hier können Sie beispielsweise ein Croissant und einen Cappucchino bei guter Atmosphäre genießen.
Ein leichtes Frühstück um in den Tag zu starten,ist auch gar nicht so verkehrt. Das liegt vor allem daran, dass Sie bei Ihren Erkundungen noch auf zahlreiche Restaurants treffen werden.
Wenn es um die Romantik gehen soll, dann ist eine Fahrt mit dem Stocherkahn ein Muss.
Sie können,wenn Sie wollen auch noch ganz unterschiedliche Pakete dazubuchen.
So gibt es hier auch die Herzklopfen-Fahrt und sogar eine Romantik-Fahrt.

Sind Sie ein Junggeselle, können Sie auch einfach Party am Neckar machen.

Stocherkahn fahren in Tübingen
Stocherkahn fahren in Tübingen

Für Gesundheitsbewusste gibt es sogar die Ayurveda-Fahrt. Daher ist die Auswahl recht groß. Dennoch suchen sich Paare meist nur bestimmte Fahrten aus. Es lohnt sich auf jeden Fall zumindest einmal mit dem Stocherkahn gefahren zu sein. Dieses Erlebnis werden Sie nicht so schnell wieder vergessen. Damit haben Sie nämlich gleich eine romantische Atmosphäre geschaffen.

Danach können Sie auch in der Stadt noch etwas shoppen gehen. Es gibt dort sehr vielseitige Geschäfte, sodass Sie auch einen Laden für sich finden können.
Somit sind Sie auch gut so einige Stunden beschäftigt bis sie alle sehenswerten Läden abgeklappert haben.

Sowohl kleine Läden als auch richtige Fachgeschäfte gibt es hier zu bestaunen. Tübingen hat schon etwas. Egal ob Sie einen eher kleinen oder großen Geldbeutel haben ,für jeden gibt es das richtige Geschäft.

Immer mehr Geschäfte bieten Ihnen Produkte zu fairen Preisen an. Demnach sind jene einen Blick wert, wenn Sie schon einmal in Tübingen sind.
Wenn Sie damit durch sind, ist es dann sicher auch schon Zeit für ein Mittagessen. Was bietet sich da besser an, als das Collegium?

Sie müssen nicht viel bezahlen und bekommen dafür leckeres,aber auch gesundes Essen.
Das ist für den kleinen Hunger auch ideal.
Es besteht sogar die Möglichkeit über den ganzen Tag verteilt verschiedene Speisen zu bestellen. Dazu zählen beispielsweise Flammenkuchen, Suppen und Antipasti.
Selbst,wenn es spät wird, ist dort noch so Einiges los. Abende in diesem Restaurant sind auch unvergesslich,sodass Sie dort auf dem Rückweg vielleicht noch einmal vorbeischauen könnten. Als Paar können Sie einen schönen Abend im Collegium verbringen.
Sollten Sie nach dem Mittagessen immer noch nicht richtig gesättigt sein, dann lohnt sich ein Blick bei Willys Cupcakes.

Verschiedene Cupcake Variationen und Kuchen werden dort angeboten. Hier kommen vor allem Kuchenliebhaber vollkommen auf ihre Kosten.
Mit Ihrem Liebsten können sie so einen schönen Nachmittag bei Cafe und den besten Kuchen der Stadt verbringen. Sie können sich schön entspannen, immerhin sind Sie auch schon ein Stück gelaufen.

Zum Stöbern gibt es im zweiten Stockwerk auch einen Secondhandshop, sodass Sie selbst danach noch etwas zum Gucken haben.
Wenn Sie anschließend etwas von der Natur sehen wollen, dann lohnt es sich am Neckarufer entlang zu laufen.

An diesem Ort können Sie sich auch ganz einfach entspannen und den Tretbooten sowie dem Stocherkahn hinterherzuschauen.
Somit ist dies für Leute,die eher die Entspannung suchen und solche, die lieber in Bewegung sind, genau das Richtige.
Sollte Ihnen das immer noch nicht genug sein, dann können Sie auch noch am Abend das Nachtleben in Tübingen genießen.

Mittlerweile können Sie sehr viel auch nachts dort erleben,da alles vielfältiger geworden ist.
Es gibt verschiedene Kneipen und Diskotheken in denen Sie Tanzen und auch Trinken können.
Bis in die Morgenstunden ist dort volle Action,eben auch für solche Paare, welche Partys lieben.
Für jeden Musikgeschmack ist etwas dabei, da auch an jedem Wochentag etwas anderes gespielt wird.

Daneben gibt es auch abends auch zahlreiche Biergärten, wenn Sie es eher ruhiger mögen, ist dies auch ideal.

Am Wochenende haben Sie die Chance dort ordentlich feiern zu gehen. Auch in anderen Kneipen und Restaurants gibt es häufig Veranstaltungen,die sehr viele Leute anlocken.
Demnach wird es sicher nicht langweilig. Sie können sich direkt ins Partyleben stoßen oder es eher ruhiger angehen.
Auch für ältere Paare, welche nicht so mehr am feiern sind, ist etwas dabei.
Die Stadt bietet sehr viele Möglichkeiten, die Sie unterschiedlich nutzen können.
Neben den ganzen Lokalen, gibt es auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Orte zu entdecken.

Viele Geheimtipps gibt es auch auf diesem Reise Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.