Anreise zum Flughafen: Möglichkeiten & Tipps

Eine gute Reiseplanung ist das A und O und erspart oftmals Stress im Urlaub. Wenn Sie mit dem Flugzeug an die gewünschte Destination reisen, ist auch die Anreise von zu Hause an den Abflughafen ein wichtiger Punkt der Reisevorbereitung. Was bei den einzelnen Verkehrsmitteln zu beachten ist und welche Vor- und Nachteile es gibt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Unterwegs mit Bus und Bahn

Eine oftmals kostengünstige Möglichkeit, den Flughafen zu erreichen, ist die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln. So gut wie alle größeren Flughäfen in Deutschland sind gut an das Verkehrsnetz angebunden. Der Flughafen Frankfurt hat sogar einen eigenen Fernverkehrs-Bahnhof. Auch andere Flughäfen verfügen über Bahnhöfe und Bushaltestellen und es bestehen daher diverse Möglichkeiten einer Anreise mit Bus und Bahn. Für kleinere Flughäfen, die vorwiegend von Billig-Fluglinien genutzt werden, ist dies eher die Ausnahme und eine Anfahrt mit Bus und Bahn nicht immer möglich. Prüfen Sie auch Fernbuslinien, bei der Planung, da auch diese zum Teil an größeren Flughäfen anbieten.

Einer der Vorteile ist, dass eine Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmittel günstig sein kann. Wenn die Anreise nicht all zu weit ist und Sie nur regionale Busse und Züge nutzen, schont diese Variante der Anreise den Geldbeutel. Bei längeren Strecken können Tickets für Fernverkehrs-Züge jedoch sehr teuer werden. Eine frühe Buchung von Fahrkarten mit Sparpreis oder eine Bahncard empfehlen sich, um etwas Geld zu sparen. Bei Reisen mit der Familie sollten Sie auch eine Sitzplatz-Reservierung in Erwägung ziehen, bei der ebenfalls Extra-Kosten anfallen. Sobald die Anreise länger wird, kann eine Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr aufwändig werden. Möglicherweise müssen Fahrgäste mehrfach umsteigen und das komplette Reisegepäck jeweils dabei transportieren. Auch Ausfälle und Verspätungen sollten im Zeitplan vorsichtshalber eingerechnet werden.

Anfahrt mit dem Auto

Gemäß einer Studie aus dem Jahr 2017 nutzen 39 % und damit die Mehrheit aller Flugreisenden einen PKW, um an den Flughafen zu gelangen. Die Anreise mit dem Auto ist so beliebt, da Reisende sehr flexibel sind, wann Sie fahren möchten, die Fahrt ohne Umwege geschieht und auch das Gepäck besonders bequem transportiert wird und nicht unnötig getragen werden muss.

Wer nicht von Freunden oder Familie zum Flughafen gefahren wird, benötigt vor Ort einen Stellplatz. Ohne Vorbereitung kann der Parkplatz am Flughafen schnell teuer werden. Um bei den Parkgebühren am Flughafen zu sparen, können private Anbieter weiterhelfen. Das Auto wird dabei auf einer Anlage nahe dem Flughafen abgestellt und ein Shuttle oder Valet Service ist im Preis inklusive. Portale wie Fluparks vermitteln diverse Angebote, um etwa preiswert am Flughafen Frankfurt zu parken.

Private Transfers zum Flughafen

Eine weitere Variante, den Flughafen zu erreichen, sind private Transfers. Hierbei hat man die Wahl zwischen klassischen Taxis zum Flughafen und Shuttle Services, die sich auf den Transfer zum Flughafen spezialisiert haben. Ein Taxi hat den Vorteil, dass Sie von der Haustüre zu einer gewünschten Zeit abgeholt und direkt zum Flughafen gefahren werden. Dieser Luxus ist jedoch bei längeren Strecken enorm kostspielig.

Private Transfers verbinden meist kleinere Städte mit dem nächstgelegenen größeren Flughafen, zum Beispiel Mannheim und den Flughafen Frankfurt. In der Regel bucht man diesen Transfer im Vorfeld und wird dann an einem Sammelpunkt abgeholt und zum Flughafen gebracht. Man spart Zeit, da es eine direkte Verbindung ist. Preise sind meist höher als öffentliche Verkehrsmittel, aber günstiger als ein Taxi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.