Die schönsten Reisetipps für den Ostsee-Urlaub

Stundenlang durch feinsten Sand spazieren, romantische Sonnenuntergänge im Strandkorb genießen und an warmen Tagen in die erfrischend kühlen Fluten springen – willkommen an der Ostsee. Es gibt viele gute Gründe dafür, weshalb die deutsche Ostseeküste eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen ist. Schließlich lässt nicht nur der kurze Anfahrtsweg Weltenbummler aufhorchen. Ganz im Gegenteil: getreu dem Motto „warum in die Ferne schweifen, wenn es doch zu Hause viel schöner ist“ lockt das Urlaubsparadies mit einem gelungenen Intermezzo aus Sonnenschein, Wohlfühlambiente und maritimem Flair. Doch wohin soll die Reise gehen?

Ein Urlaub auf der Sonneninsel

Eines der schönsten Reiseziele ist Usedom. Wer sich über Portale wie www.ostsee-ferienwohnung.com/ ein Feriendomizil sichert, ist wahrlich auf der Sonnenseite des Lebens angekommen. Die Kaiserbäder der Sonneninsel begeistern mit bis zu 70 Meter breiten Stränden, an denen Seebrücken bis weit ins Meer hineinreichen. Was gibt es Schöneres, als auf diesen Promenaden Platz zu nehmen und die salzige Luft zu schnuppern?

Rügen: diese Insel beweist Größe

Die Insel Rügen verdankt ihren guten Ruf nicht nur der Größe. Die größte Insel Deutschlands verzaubert ihre Gäste mit ihrem außergewöhnlichen Stil. Strahlend weiße Villen im Stil der Bäderarchitektur säumen Urlaubsparadiese wie Binz oder Sellin. Trotz der Größe des Eilands ist das Badevergnügen auf Rügen zum Greifen nah. Kein Strand Rügens ist mehr als zehn Kilometer von den Ortschaften auf der Insel entfernt. Seebäder wie Warnemünde, Kühlungsborn oder Boltenhagen sind ebenfalls eine Reise wert. All diese Touristenmagneten sind malerisch an idyllischen Küstenabschnitten mit einem unmittelbaren Zugang zur Ostsee gelegen. An diese Riege der schönsten Orte an der Ostsee knüpft das Fischland Darß-Zingst an. Die Halbinsel vereint pittoreske Badeorte wie Prerow oder Zingst. Insbesondere die Vorzüge des Ostseeortes Zingst erinnern an ein wahr gewordenes Urlaubsmärchen. Wunderschöne weiße Villen säumen das Land. Die Strandpromenade führt direkt auf die 270 Meter lange Seebrücke zu.

Ausflugsziele für Groß und Klein

Während an warmen Sommertagen die Ostsee zum Sprung ins kühle Nass einlädt, stehen an kühleren Tagen Exkurse zu eindrucksvollen Ausflugszielen auf dem Programm. Wer die Region in und um die Ostsee aktiv erleben möchte, hat insbesondere auf der Insel Rügen gute Karten. Das Eiland ist mit einer bilderbuchgleichen unberührten Natur gesäumt, die Raum für stundenlange Wanderungen lässt. Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft und das Biosphärenreservat Südost sind mittlerweile sogar als UNESCO-Weltnaturerbe vermerkt. Eine Augenweide ist der 3.000 Hektar große Nationalpark Jasmund. Der kleinste Nationalpark Deutschlands begeistert mit einem Zusammenspiel aus Hangwäldern, geheimnisvollen Mooren, üppigen Buchenwäldern und der Kreideküste – welch eine schöne Mischung. Das Hinterland von Usedom ist für Wanderer und Radfahrer prädestiniert, die das Eiland auf zahlreichen Rad- und Wanderwegen erkunden möchten. Ein Blickfang auf der Sonneninsel sind die urtümlichen Fischerdörfer, die sich ihr historisches authentisches Flair bis heute bewahrt haben. Ein Highlight für Familien ist der Hansa-Park in Sierksdorf. Betreiber dieses Vergnügungsparks werben damit, dass Besucher hier am einzigen Freizeitpark in Deutschland angelangt sind. Doch nicht nur die Lage ist außergewöhnlich schön. In elf verschiedenen Themenwelten kommen in diesem Freizeitpark alle Besucher auf ihre Kosten.

Gaumenfreuden an der Ostsee

Wer sich nach diesen Erlebnissen mit einem kleinen Snack zwischendurch stärken möchte, schöpft aus einer riesigen Vielfalt kulinarischer Spezialitäten. Überall werden typische Ostsee-Gerichte an kleinen Imbissen oder in edlen Restaurants serviert. Eine Spezialität der Region ist Kak’t Dusch. Das auf buntem Gemüse angerichtete Dorschfilet schmeichelt dem Gaumen. Der gebackene original Rügener Karpfen entfaltet seinen vollen Geschmack in Kombination mit Gemüse der Saison und scharfem Meerrettich. Für den kleinen Hunger ist ein saftiges Fischbrötchen genau die richtige Wahl. An vielen Imbissen oder Räucherbuden werden die Köstlichkeiten mit roter Beete, Pellkartoffeln und natürlich geräuchertem Fisch kredenzt. Eines der schönsten Restaurants ist auf der Seebrücke in Heringsdorf auf Usedom zu Hause. Auf der 500 Meter langen Flaniermeile – der längsten Seebrücke Europas – schmecken lukullische Kreationen gleich doppelt so gut. Das Ostsee ist ein Reiseziel, das Sie mit allen Sinnen erleben und entdecken können. Wieso in die Ferne schweifen, wenn das Reiseglück so nah liegt?

Weiterführende Links

  • Natürlich kann man auch an der Ostsee versuchen ein Low Cost Zimmer zu ergattern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.