Laghetti di Lecchiore – Ein Refugium für Naturliebhaber

In einer hektischen und lauten Welt ist es manchmal schwer, zur Ruhe zu kommen. Umso wichtiger ist es, Orte zu finden, an denen man sich vom Alltagsstress erholen kann. Ein solcher Ort ist das Laghetti di Lecchiore in Italien. Das Laghetti di Lecchiore ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber. Inmitten einer atemberaubenden Landschaft biete die kleinen Wasserpools Erfrischung und laden dazu ein, die Seele baumeln zu lassen und die Schönheit der Natur zu genießen.

Lage, Anreise und Infrastruktur

Parken an der Chiesa parrocchiale di Sant'Agostino
Parken an der Chiesa parrocchiale di Sant’Agostino

Der Laghetto di Lecchiore befindet sich in der italienischen Region Piemont, ca. 35 Kilometer südlich von Turin. Die Anreise mit dem Auto ist über die Autobahn A6 (Milan-Turin-Savona) möglich. Von der Autobahnabfahrt Novara Sud aus fährt man weiter auf der SS10 in Richtung Vercelli. Nach etwa 15 Kilometern biegt man rechts in die SP92 ab und folgt der Beschilderung Richtung Laghetto di Lecchiore.

Vor Ort gibt es eine kleine Infrastruktur mit einem Parkplatz, Toiletten und einem kleinen Café. Im Café kann man Getränke und Snacks kaufen. Das Areal des Laghetto di Lecchiore ist kostenlos zugänglich und es gibt keine Einschränkungen bezüglich der Nutzung des Geländes.

Als direktes Ziel im Navi eignet sich die „Chiesa parrocchiale di Sant’Agostino“. Von dort sind es nur 15 Minuten zu Fuß zu den ersten kleinen Pools.

Für wen geeignet

Man kann in die Pools springen
Man kann in die Pools springen

Laghetti di Lecchiore ist ein Refugium für Naturliebhaber, Wanderer und Radfahrer. Es ist auch ein idealer Ort für Familien mit Kindern, die die Ruhe und Schönheit der Natur genießen möchten. Die Kinder sollten allerdings nicht zu jung sein, da das Terrain teilweise sehr unwegsam ist. Je nach Grotte / Pool kann auch der Einstieg sehr rutschig sein.

Übrigens ist Laghetti Lecchiore eine sehr beliebte Sehenswürdigkeit in Imperia.

Tipps

  • Badeschuhe mit nehmen
  • Nicht bei kaltem Wetter die Pools besuchen
  • Nicht bei Regen auf den Weg machen – Rutschgefahr

Wenn man sich zu Beginn vor dem Wald links hält, kommt man schnell an den ersten Pools vorbei. Etwas weiter oben befinden sich größere und tiefere Pools. Diese sind zudem nicht so stark frequentiert.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.