München Aktivitäten – was sollte man gesehen haben

Die bayrische Landeshauptstadt München bietet eine Vielzahl an attraktiven Aktivitäten. Ich habe mich auf die Suche nach den beliebtesten Aktivitäten Münchens gemacht.

Rundgang durch München

Natürlich ist eine der beliebtesten Aktivitäten ein Rundgang durch München. München bietet viele Sehenswürdigkeiten und Spots an denen man gewesen sein sollte.

Neues Rathaus

Neues Rathaus
Neues Rathaus

Ein Besuch des neuen Rathaus ist eine Top Aktivität Münchens. Zentral gelegen und umgeben von vielen weiteren Sehenswürdigkeiten kann man hier perfekt einen Rundgang durch München starten. Wer das Glockenspiel genau sehen möchte oder einfach nur ein tolles Foto machen möchte, sollte über einen Besuch des gegenüber liegenden Cafes Glockenspiel nachdenken. Die Sicht ist aus der erhöhten Lage einfach viel besser als vom Marienplatz aus.

Fischbrunnen
Fischbrunnen

Wenn man das neue Rathaus besucht, sollte man sich auch gleich folgendes mit anschauen:

  • Fischbrunnen
  • Altes Rathaus
  • Spielzeugmuseum
  • Mariensäule

 

Bummeln über den Gärtnerplatz

Diese Münchner Aktivität ist etwas für Blumenfreunde. Der Gärtnerplatz ist wunderbar angelegt und lädt im Sommer zum Verweilen ein. Dazu ein Eis aus einer der umliegenden Eisdielen verköstigen und den Tag genießen. Einfach auf einer der Bänke die Seele baumeln lassen und entspannen.

Eisbachwelle – die Top Münchner Aktivität

Die Eisbachwelle ist weit über die Grenzen Münchens bekannt. Viele Surfer kommen nur wegen dieser Aktivität nach München.

Die stehende Welle ist allerdings nur etwas für Profis. Wer denkt, dass der Surfkurs im Urlaub gereicht hat um bei dieser Aktivität Münchens mitten drin zu sein irrt sich. Für Anfänger gibt es etwas weiter unterhalb die kleine Eisbachwelle.

Aber auch wer mit dem Surfen sonst nicht viel am Hut hat, kann hier etwas Zeit verbringen. Man sieht spektakuläre Moves und Tricks wenn die Einheimischen Flusssurfer auf dem Board stehen. Ansonsten bietet es sich an, eine größere Runde durch den englischen Garten zu laufen. Er zählt zu Recht zu den schönsten und größten Parks in ganz Deutschland.

Die Allianz Arena – Top Unterhaltung garantiert

Die Besucher der Stadt sollten auch die Allianz Arena sehen. Das Stadion liegt im Norden von München und ist der Austragungsort des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München. In der Allianz-Arena können rund 75.000 Menschen Platz nehmen. Sowohl das Endspiel der Champions League 2012 als auch die Spiele der Weltmeisterschaft 2006 wurden im Fußballstadion ausgetragen.

Die Arena wurde erst 2005 eröffnet und war zunächst auch Austragungsort für den zweiten Verein der Stadt, 1860 München. Die Arena kann bei Führungen durch das Stadion genauer erkundet werden.

Deutsches Museum

Wenn Sie Ausstellungen mit technischen und naturwissenschaftlichen Schwerpunkt mögen, empfiehlt sich auf jeden Fall der Besuch des Deutschen Museums. Auf der Museumsinsel gelegen, gehört es zu einem der größten Museen für Technik und Naturwissenschaft und lockt bis zu 1,5 Millionen technikbegeisterte Besucher jährlich in seine Hallen.

Das Museum hat auf 25.000 Quadratmetern Fläche, neben 28.000 Ausstellungsobjekte aus rund 50 Bereichen der Naturwissenschaften eine Spezialbibliothek zur Geschichte der Technik, sowie ein umfassendes Archiv mit einer umfassenden Sammlung an Originaldokumenten zu bieten.

Erleben Sie neben 28 Dauerausstellungen – von Astronomie, über Pharmazie und Physik, bis zur Zeitmessung, viele kostenfreie Führungen und sammeln Sie Wissen über frühe mechanische Hilfsmittel, wie den Flaschenzug oder erfahren Sie, wie Strom erzeugt wird.

Das Besondere am Konzept des Deutschen Museums: Bereits Kinder werden für die Welt der Naturwissenschaften und Technik begeistert und nehmen die ein oder andere wertvolle Erfahrung für die Zukunft mit.
Und für die ganz Kleinen gibt es ein eigenes „Kinderreich“, wo sie kindgerecht und auf spielerische Art und Weise Erfahrungen sammeln können.

Schloss Nymphenburg

Die ehemalige, im barocken Stil gehaltene Residenz der Wittelsbacher Könige und Kurfürsten, nimmt Sie auf eine Reise durch unterschiedliche Museen – darunter dem „Nymphenburger Porzellan“ mit seiner weltberühmten Porzellansammlung, durch den 200 Hektar großen Schlosspark und durch einzigartige Parkburgen, wie die Pagodenburg, mit.

Die malerische Parkanlage begeistert mit ihrer Natur, den Bächen und Seen und der einmaligen Tierwelt. Hier können Sie, inmitten von viel Grün, entspannen, die Seele baumeln lassen und Kraft tanken.

Im Inneren des Schlosses ist die berühmte Schönheitengalerie König Ludwigs I., welche 36 Porträts von Frauen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Schichten präsentiert, auf jeden Fall einen Blick wert. Besichtigen Sie auch das in grüner Seide gehaltene Geburtszimmer Ludwigs II. oder den prunkvollen Festsaal, welcher mit einem atemberaubenden Deckenfresco aufwartet.

Tauchen Sie im Hubertusaal in die Welt der Klänge ein – an ausgewählten Tagen finden dort Konzerte statt, welche Sie mit klassischen Musikstücken begeistern.

Erleben Sie außerdem auf dem knapp drei Kilometer langen Nymphenburger Kanal Gondelfahrten, welche täglich von April bis Oktober geboten werden und erwerben Sie zudem im kleinen Museumshop Mitbringsel für Ihre Lieben.

Der alte Peter

Möchten Sie aus luftiger Höhe einen Blick auf die Türme der Frauenkirche werfen oder den Rathausplatz betrachten, ist der Alte Peter genau die richtige Anlaufstelle.

Auf einem kleinen Hügel, dem heutigen Petersbergl errichtet, gehört Sankt Peter zu Münchens ältester Pfarrkirche. Ihre Geschichte reicht bis ins 12. Jahrhundert und ist von Neubauten und dem Stadtbrand von 1327 geprägt worden.

91 Meter erstreckt sich ihr Turm, der von Einheimischen auf den Namen „Alter Peter“ getauft worden ist, in die Höhe. 306 Stufen müssen bewältigt werden, um von seiner Plattform eine traumhafte Aussicht auf München zu erleben. Bei klarem Wetter können Sie sogar einen Blick auf die 100 Kilometer weit gelegenen Alpen erhaschen.

Tierpark Hellabrunn

Der 40 Hektar große Tierpark Hellabrunn befindet sich im Landschaftsschutzgebiet Isarauen im Süden Münchens und ist die Heimat für über 750 verschiedene Tierarten. Das Tierwohl steht dabei an erster Stelle – ohne Zäune oder Gitter werden sie hier artgerecht gehalten.

Dieser Tierpark wurde 1911 eröffnet und gilt als der erste Geozoo der Welt. Das Prinzip des Geozoos beruht auf der Einteilung der Tiere in Kontinente, welche ihren Ursprung darstellen – so gibt es die Tiere Asien, Afrikas, Amerikas, Australiens, Europas und der Polarwelt.
Dabei werden oft unterschiedliche Tierarten, welche auf dem ein und demselben Kontinent in freier Natur vorkommen, in großen Anlagen zusammengehalten.
Ein Highlight stellt dabei die Giraffensavanne dar. 2013 angelegt, erstreckt sich ihre Fläche über 10.000 Quadratmeter. Hier leben Afrikas Tiere wie Antilopen, Löwen, Stachelschweine oder Gorillas.
Andere Kontinente beheimaten Lamas, Pythons, Riesenkängurus, Wölfe, Steinböcke, Polarfüchse, Eisbären und Schneeeulen

Den Tierpark Hellabrunn können Sie sowohl alleine entdecken und erkunden, als auch an Führungen teilnehmen. Wohnen Sie auch gerne Fütterungen der Tiere bei und erfahren Sie gleichzeitig interessante Fakten über die Natur und Verhalten einzelner Tierarten.
Wenn Sie den Herzenswunsch haben Ihr persönliches Lieblingstier zu treffen, so können Sie dafür ein privates Treffen buchen und es aus der Nähe betrachten.

Olympiapark

Abwechslung pur – das bietet Ihnen der 1972, anlässlich der Olympischen Spiele angelegte Olympiapark. Im Stadtbezirk Milbertshofen gelegen, ist seine 85 Hektar große Fläche nicht nur der perfekte Ort um Konzerte zu erleben oder das Olympiastadion mit seinen unikalen und weltbekannten Zeltdach zu besichtigen und sogar zu besteigen. Hier können Sie sich auch außerdem sportlich betätigen, an unterschiedlichen Sportevents teilnehmen oder einfach nur entspannen.

Für Unterhaltung sorgen Shows und Events wie zum Beispiel „CAVALLUNA“.

Sie sind am Schwimmen interessiert? Nehmen Sie in der Schwimmhalle an breitgefächerten Kursangeboten teil. Und wenn Sie Ihrer Wirbelsäule etwas Gutes tun und aktiv für deren Flexibilität und Schmerzlosigkeit sorgen möchten, können Sie das Angebot von gymnastischen Übungen in Anspruch nehmen.

Um das 50. Jubiläum des Olympiaparks zu feiern, wollen sich zudem dort mehrere Tausend Athleten zur sogenannten „Mini-Olympiade“ versammeln und gegeneinander antreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.