Planung ist alles – Schon entspannt im Urlaub ankommen

Wenn man einen Urlaub geplant hat, möchte man sich von Anfang an entspannen. Der Alltagsstress soll bereits bei der Anreise hinter sich gelassen werden. Mit einigen Tipps ist es möglich, so stressfrei wie möglich in den Urlaub zu starten.

Eine stressfreie Anreise planen

Damit nicht schon bei der Anreise Stress und Hektik besteht, sollte man bei einer Anreise mit dem PKW bereits einen Tag vorher tanken. Hierbei sollte nicht vergessen werden, die Scheiben zu putzen und die Reifen zu kontrollieren. Die ersten Koffer können bestimmt schon eingeräumt werden, damit am Anreisetag nur noch das Nötigste verstaut wird. Bei einer Anreise mit der Bahn lassen sich die Tickets bequem online buchen. Das bietet den Vorteil, dass man häufig in den Genuss eines Sparpreises kommt, wodurch einiges an Geld gespart werden kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich die Reise individuell planen lässt. Kurze Umsteigezeiten sollten besonders dann vermieden werden, wenn die Anreise mit Kindern geplant ist. Mit Kindern in der Hand und einem Koffer kann man nur schwer innerhalb von 5 Minuten von einem Bahngleis zum anderen eilen. Wesentlich angenehmer ist, wenn zwischen den Zügen ausreichend Zeit zur Verfügung steht. Somit kommt auch kein Stress auf, wenn sich ein Zug etwas verspätet.

Soll die Anreise mit dem Flugzeug erfolgen, sollte auch hier ausreichend Zeit eingeplant werden. Durch Extras wie dem Security Check kann man lange Schlangen beim Einchecken vermeiden. Viele Airlines bieten kleine Menüs an, sodass man sich im Flugzeug auf einen Imbiss freuen kann. Hier unsere Tipps zum ersten Mal Fliegen.

Wer über Reiseportale bucht, kann oft für wenige Euros einen Shuttle zum Flughafen und am Zielort zum Hotel mit dazu buchen. Dies spart enorm Zeit und Nerven.

Wer bereits online eingecheckt hat, kann vor Ort viel Zeit sparen. Für Kinder sollten MP3-Player mit Hörspielen oder ein Tablet mit in den Flieger genommen werden. Auf dem Tablet ist es möglich, vorab Spiele oder Filme herunterzuladen, sodass diese auch im Flugmodus genutzt werden können. Dadurch sind Kinder auf einer Reise viel entspannter und eine Zeitlang beschäftigt.

Wie kann man schon entspannt in den Urlaub starten

Ein stressfreier Start in den Urlaub, ist nur möglich, wenn alle wichtigen Dinge bereits im Vorfeld erledigt wurden. Es ist nicht ratsam, noch kurz vor der Abreise E-Mails zu beantworten oder die Koffer zu packen. Bis auf die letzten Dinge wie Snacks für die Reise, Handykabel oder eine Bürste sollte alles bereits am Vortag in den Taschen und Koffern verstaut werden. Auch wenn man sich vorgenommen hat, alles Wichtige zu erledigen, damit man sich nach dem Urlaub nicht gleich überschlagen muss, ist es immer besser eine Prioritätenliste zu erstellen. Was muss tatsächlich noch erledigt werden und was hat noch Zeit? Dadurch kann unnötiger Stress vor dem Urlaub vermieden werden. Eine Prioritätenliste ist ein wichtiges Hilfsmittel, um sanft in den Urlaub zu starten. Wenn möglich, sollte man sich bereits zwei Tage vor dem geplanten Start in die Ferien frei nehmen. Dadurch kann man in Ruhe alles erledigen, was vor der Reise wichtig ist.

Listen sind auch beim Packen von Koffern sinnvoll. Wie bei einer Exceltabelle kann die Liste so aufgebaut werden, dass jedes Familienmitglied eine Reihe erhält. Links werden Einträge wie Pullover, T-Shirt, Badesachen, Unterwäsche oder Schuhe aufgelistet. Beim Packen können somit Strichlisten geführt werden, sodass man auf einen Blick genau erkennen kann, von welchem Familienmitglied noch etwas fehlt. Durch die Listen wird vermieden, dass für den Aufenthalt am Urlaubsort etwas fehlt.

Man hat unterwegs auch nicht das Gefühl, dass man irgendetwas vergessen hat. Das löst bei vielen Menschen großen Stress aus. Damit auch das Packen und die Vorbereitung für die Reise so stressfrei wie möglich abläuft, sollten sich einige Puffer verschafft werden. Haustiere könnten beispielsweise bereits zwei Tage vor der Abreise in die Betreuung gegeben werden, wenn sie nicht mit in den Urlaub genommen werden können.

Einen Tag vor der Abreise sollten die Blumen gegossen und der Kühlschrank kontrolliert werden. Laufen einige verschlossene Lebensmittel während der Urlaubszeit ab, können sie an andere Familienmitglieder oder Nachbarn verschenkt werden. Somit werden nicht unnötig Lebensmittel verschwendet.

Am Abreisetag sollten nur noch Kleinigkeiten erledigt werden. Die Kleidung, die auf der Reise angezogen wird, sollte beim Packen der Koffer bereits zur Seite gelegt werden. Somit können sich alle Familienmitglieder nach dem Duschen frisch anziehen und müssen ihre Kleidung nicht noch zusammensuchen. Für Kinder ist es ratsam, einen Pullover und eine Hose zum Wechseln in einen Rucksack zu verstauen. Bei den kleinsten Reisenden kann es unterwegs schnell passieren, dass ihnen ein Getränk ausläuft oder sie sich anderweitig die Kleidung beschmieren. Ist eine Wechselkleidung schnell zur Hand, entsteht somit auch bei einem kleinen Malheur kein Stress.

Kleine Gimmicks können helfen

Für viele Menschen gilt Musik als sehr entspannend. Wenn eine Anreise mit dem PKW erfolgt, dann sollte vorab die Lieblingsmusik zusammengestellt werden. Auch Kinder und Jugendliche, die mit in den Urlaub fahren, sollten die Möglichkeit haben, unterwegs ihre Lieblingssongs zu hören. Viele Jugendliche sind technisch so versiert, dass sie sich selbst ihre Musik auf einem Stick oder eine CD zusammenstellen können. Da die Geschmäcker häufig sehr unterschiedlich sind, sollte auf jedes Familienmitglied Rücksicht genommen werden. Ansonsten sind Kinder oder Jugendliche aber auch damit zufrieden, wenn sie ihre Songs mithilfe ihrer Kopfhörer und einem Smartphone genießen können. Für lange Fahrten ist es sinnvoll, einige Nackenkissen mitzunehmen. So können sich alle Passagiere bis auf den Fahrer etwas entspannen. Viele Nackenkissen sind sehr weich und kuschelig, sodass man sich komfortabel während der Fahrt etwas ausruhen kann.

Eine angenehme Urlaubsreise

Damit auch der Fahrer stressfrei die Reise genießen kann, sollten ausreichend Pausen eingelegt werden. Hierfür sollte eine Kühltasche mit Getränken und Snacks zusammengestellt werden. Haben beide Partner einen Führerschein, sollten sich die Fahrer abwechseln. Somit können sich alle Parteien etwas ausruhen und die Fahrt wird wesentlich entspannter. Damit Staus und Baustellen umfahren werden können, sollte die Reise rechtzeitig geplant werden. Moderne Navigationsgeräte und Routenplaner können dabei helfen, die beste Reiseroute zu ermitteln. Auf Online-Seiten oder Automobilclubs kann vor der Abreise die aktuelle Verkehrslage überprüft werden. Früh morgens sind viele Strecken noch ganz leer. Es ist immer wesentlich angenehmer, wenn den Hauptverkehrsadern die malerischen Nebenstraßen vorgezogen werden. Vielleicht ist ja sogar noch ein kleiner Abstecher zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten auf der Strecke möglich. Dann startet das Abenteuer Urlaub bereits mit der Urlaubsreise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.