Madrid Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten

Madrid ist eine Entdeckungsreise wert – Die Hauptstadt Spaniens kann in Sachen Geschichte, Kunst, Gastronomie und Mode groß aufwarten. Zahlreiche Museen und Galerien überzeugen mit interessanten und sehenswerten Sammlungen spanischer und lateinamerikanischer Künstler.
Viele Bauten und sehenswerte Parks sowie außergewöhnliche Denkmäler ziehen Urlauber und Besucher in ihren Bann.

Nicht zu vergessen die berauschenden Feste zu Weihnachten und Silvester, die für Abwechslung und Freude sorgen. Madrid selbst kann dank zahlreicher Fußwege bequem auch ohne Fahrzeug erkundet werden.

Schöne naturgrüne Parks laden zum Erholen und Entspannen ein. Vor allem die Sehenswürdigkeiten und Attraktionen Madrids sind dafür verantwortlich, dass Madrid zu jeder Jahreszeit eine Reise wert ist.

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten Madrids

Nachfolgend Informationen zu bekannten und interessanten Attraktionen dieser Stadt

Der Plaza Major gehört mitunter zu den größten Plätzen in Madrid und weiß mit zahlreichen Fresken aus der Vergangenheit zu überzeugen. Dieser Ort inmitten von Madrid kann mit einer interessanten Bronzestatue von König Phillip III aufwarten.

Ein Muss für alle Besucher, die sich für die Geschichte Spaniens interessieren.
Vor allem die zahlreichen Veranstaltungen, wie zum Beispiel ein stimmungsvoller Weihnachtsmarkt, sorgen für Abwechslung und Leben in Madrid. Zahlreiche in der Nähe befindliche Cafés und Restaurants sorgen für das leibliche Wohl der Gäste und Besucher aus aller Herren Länder.

Sehenswürdigkeit Museo Thyssen

Das sogenannte Kunstdreieck ist ebenfalls einen Besuch wert. Genanntes Kunstdreieck ist auf dem Paseo des Prado angesiedelt. In dieser Prachtallee findet man drei der berühmtesten Museen – Museo del Prado, Museo Thyssen und Museo Reina Sofia.
In allen drei Museen sind Gemälde von den Künstlern Picasso, Goya, El Greco und Bosch vorzufinden.

Dank dem Paseo del Arte Pass ist es machbar Zeit und Geld einzusparen. Für einen Preis von rund 40 Euro werden 20 Prozent Preisnachlass für alle drei Museen gewährt.
Auch nicht verkehrt ist ein Abstecher zu den bekannten Sehenswürdigkeiten wie die Sternwarte, den Neptunbrunnen sowie den Königlichen Botanischen Garten. Letzterer ist ein Wohlfühlort für alle Personen, die Erholung und Entspannung inmitten lebendiger Natur suchen.

Die offizielle Residenz, der Königliche Palast, ist ebenfalls einen Besuch wert. Das einzigartige Bauwerk wurde im 18. Jahrhundert im Auftrag König Phillip V. errichtet und sticht durch einen Mix aus klassischer und barocker Baukunst hervor.

Die in dem Palast befindlichen 3000 Räumlichkeiten beinhalten mitunter den Thronsaal, Waffensaal sowie die ewig währende königliche Küche. Liebhaber der Kunst finden erlesene Gemälde berühmter Künstler wie Goya, Juan de Flandes und Velaquez vor.

Einkaufsstraße „Gran Via“

Oben genannte Einkaufsstraße zählt mitunter zu den beliebtesten Einkaufsstraßen in Spaniens Hauptstadt. Hier findet man zahlreiche Ladenketten, Luxusboutiquen und Geschäfte ansässiger Gestalter und Konstrukteure.
Zu finden ist an dieser Stelle auch Spaniens größtes Kaufhaus „El Corte Ingles“, das mit berühmten Marken wie Red Valentino und Hugo Boss zu überzeugen weiß.

Altehrwürdige Theater und andere Prachtbauten sorgen für tolle Fotomotive. Ein besonderer Leckerbissen ist der Besuch im Metropolis Haus, ein exzellentes Exemplar, was die exquisite Beaux-Arts-Architektur in Madrid angeht.
In der Nähe befindliche Hotels unweit der Gran Via sind anzuempfehlen angesichts der angenehmen Lage.

Historischer Markt – Mercado San Miguel

Reges treiben im Markt San Miguel
Reges treiben im Markt San Miguel

Dabei handelt es sich um einen historischen Markt, der seit dem Jahre 1916 zahlreiche Gourmets Europas anlocken. Er ist direkt neben der Plaza Mayor auffindbar und setzt sich aus mehr als 30 Ständen zusammen. Dort werden Fisch, Meeresfrüchte, Wein, Bier, Gebäck und Schokolade zum Erwerb angeboten.
Der Markt öffnet seine Tore tagtäglich im 10 Uhr und schließt diese um Mitternacht, an den Wochenenden um 01:00 Uhr.
An den zahlreichen Tapas Bars werden frische Austern und andere köstliche Spezialitäten zum Verzehr angeboten.

Flohmarkt – El Rasto

Wie der Name schon aussagt, sollte man für einen Besuch dieses Flohmarktes reichlich Zeit einplanen. Nicht ungewöhnlich, wenn man bedenkt, dass dort sage und schreibe 3000 Stände vorzufinden sind.
Der Markt ist ein Anziehungspunkt für Urlauber und Einheimische gleichermaßen und öffnet seine Tore zwischen 9:00 und 15:00 Uhr. Zahlreiche Besucher sind dort allgegenwärtig auf der Suche nach außergewöhnlichen Artikeln und Gegenständen.
Das Angebot beinhaltet Schallplatten, Bücher und Uhren sowie Ramsch-Kleidung, Handtaschen und Schmuck.
Umringt ist El Rasto von zahlreichen Cafés und Bars, in denen der Besuch des Flohmarktes mit einem Essen und Wermut, in aller Ruhe beendet werden kann.

Zoo Aquarium de Madrid

Zoo Aquarium de Madrid Highlight Delfin Show
Zoo Aquarium de Madrid Highlight Delfin Show

Der Zoo Aquarium de Madrid liegt etwas außerhalb des Stadtzentrums. Er ist jedoch sehr gut mit der Metro erreichbar. Besonders sehenswert sind die Delfin-Show und die Aquarien. Aber auch sonst bekommt man vom Elefanten bis zum Kaninchen alles geboten.

Warnung: Auf keinem Fall den Burger essen! Der Burger war das Schlechteste, was ich seit langem gegessen habe. Der Bacon darauf hat den Namen nicht verdient.

Grünanlagen und Köstlichkeiten

Der Retiro Park an der Plaza de la Independencia ist eine großflächige Grünanlage und gehört mitunter zu den beliebtesten Attraktionen in Madrid. Der mit Statuen spanischer Könige aus dem 18. Jahrhundert gesamte Weg ist ein beliebtes Ausflugsziel von Touristen und Einheimischen zugleich.

Unweit des Denkmals Alfons XII befindet sich ein künstlich zubereiteter See, auf dem gegen ein kleines Entgelt mit dem Tretboot eine Bootsfahrt ausgeführt werden kann.
Ein weiteres Highlight im Retiro Park stellt der Kristallpalast dar, ein im Jahre 1887 erbauter Pavillon, der einem Gewächshaus täuschend ähnlich sieht.

Was die Köstlichkeiten Madrids angeht, sollte bei einem Besuch in der Hauptstadt Spaniens auch die köstlichen Churros probiert werden. Die Gebäckspezialität ist außen knusprig und innen angenehm mild.  Klassisch tunkt man diese Spezialität in dickflüssigen Schokoladensoße.

In kaum einem Café in Madrid werden köstliche Churros auf der Speisekarte fehlen.
Oftmals wird diese Spezialität mit Dulce del leche angeboten (mit Schokolade oder Sahne gefüllt).

Bekannt, beliebt und weit über Madrid hinaus die Chocolateria San Gines, bekannt für seine feinen Churros und heiße Schokolade. Das bekannte Cafe findet man in einer kleinen Gasse zwischen der Puerto del Sol und der Plaza del Opera.
Das geheime Rezept wird seit dem Jahre 1984 unverändert angewandt.
In dieser Chocolateria wird die Soße aus Schokolade individuell zubereitet, auf Wunsch auch mit einem Schuss Likör.

Besuchenswerte Museen

Das Prado Museum ist eines der bedeutendsten Kunstmuseen in Madrid und eine der berühmtesten Museen Europas.
Aus diesem Grund ist das Prado in der Regel das erste Museum Madrids, das einem einfällt, wenn man an die Kunst auf der Iberische Halbinsel denkt.
Gefragt wird nach diesem Museum übrigens auch in zahlreichen Kreuzworträtseln.

Das ikonische Museum ist inmitten der Kunstmeile angesiedelt und kann mit mehr als 7000 wertvollen Gemälden und 1000 Skulpturen aufwarten.
Die aparte Sammlung beinhaltet Werke der europäischen Kunst aus dem 12. bis 20. Jahrhundert, vor allem von spanischen Künstlern. Doch mitunter finden sich auch Werke darunter von italienischen, niederländischen und deutschen Schöpfern.

Ein weiteres oft besuchtes Museum ist das Museo Thyssen Bornemisza, das drittgrößte Museum der Hauptstadt. Es befindet sich im Palacio de Villahermosa und beherbergt eine private Sammlung der Familie Thyssen.

Das sind nur drei von den mehr als 100 Museen die in Madrid vorzufinden sind. Bekannt sind vor allem die Museen, die im so genannten Kunstdreieck aufzufinden sind.
In Spaniens Hauptstadt findet man Museen mit den Themengebieten Geschichte, Kunst, Wissenschaft, Kultur und Anthropologie.

Das Nachtleben Madrids

Teatro Kapital

Wer das Nachtleben Madrids kennenlernen möchte und obendrein Abwechslung benötigt, der tätigt einen Besuch in den zahlreichen Clubs der Stadt. Zu den beliebtesten Dance Clubs in der Stadt zählen unter anderem Cafe Berlin, Commo, En-tono Karakoe, um nur einige wenige zu nennen.

Fazit Madrid Sehenswürdigkeiten

Wer der Hauptstadt Spaniens einen Besuch abstatten möchte, der wird auf keinen Fall eine Enttäuschung erleben. Die Angebote sind vielseitig und so ist für jeden Besucher das für ihn Beste dabei.
Ob Kunstliebhaber oder Clubfan, ob Erholungssuchende oder Liebhaber spanischer Kost – in dieser Stadt kommt jeder Urlauber und Besucher bestimmt auf seine Kosten.
Nicht zu vergessen die Gastfreundschaft der Einwohner Madrids, die Gäste auf nah und fern willkommen heißen und deren Freundlichkeit weit über die Grenzen Spaniens hinaus bekannt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.