So wird der Betriebsausflug ein tolles Erlebnis

Der Betriebsausflug ist nicht nur eine Auszeit vom beruflichen Alltag, im optimalen Fall schweißt der Ausflug die Kollegen enger zusammen, zeigt Stärken und Schwächen und vereint die Mitarbeiter miteinander, sodass die positive Stimmung sich auch im Arbeitsalltag auswirkt. Beim entspannten Betriebsausflug haben Mitarbeiter und Führungskräfte die Gelegenheit, sich einmal abseits vom Arbeitsstress näher kennenzulernen und so wertvolle Kenntnisse für den Arbeitsalltag herausziehen zu können. Arbeitgeber sollten daher ein Ziel für den Betriebsausflug wählen, der den Teamgeist fördert, wo aber auch der Spaß nicht zu kurz kommt. Es gibt einige Möglichkeiten für einen unterhaltsamen Betriebsausflug, die für das gesamte Team zu einem unvergesslichen Erlebnis werden können.

Wohin soll der Betriebsausflug gehen?

Je nach Interessen und natürlich auch Budget gibt es unterschiedliche Möglichkeiten für einen interessanten Betriebsausflug. Als Arbeitsgeber sollte man die Wünsche und Bedürfnisse seiner Mitarbeiter unbedingt einholen und gemeinsam mit dem Team entscheiden, welches Ziel das Richtige für den gemeinsamen Ausflug sein kann. So kommt man auf die besten Betriebsausflug Ideen.

Da der Betriebsausflug aus organisatorischen Gründen meist nur einen Tag lang andauert, wählt man ein Ziel, dass nicht zu viel Zeit für die Anreise in Anspruch nimmt, damit man den Tag mit dem eigentlichen Ausflug ausfüllen kann. Schöne Ideen für spannende Betriebsausflüge in der Nähe findet man zum Beispiel bei Anbietern von Events. Es muss nicht direkt der Fallschirmsprung sein, zum Beispiel kann ein Krimidinner mit der gesamten Belegschaft ein schönes Erlebnis sein, dass gemeinsame Erinnerungen schafft. Krimi – oder auch Musicaldinner finden mittlerweile in fast jeder Stadt statt, sodass oft keine lange Anfahrt zu meistern ist. Ebenso kann ein Kochkurs ein schönes Erlebnis sein, dass den Mitarbeitern Spaß macht, die Kreativität fördert und ein unterhaltsames Miteinander schafft. Immer beliebter werden auch Besuche im Escape Room, bei der das Teambewusstsein gestärkt wird. Hier kann jeder Mitarbeiter seine Kompetenzen beweisen und in Zusammenarbeit mit den Kollegen oder Vorgesetzten spannende Rätsel lösen, um dem Escape Room entkommen zu können. Hier zeigen die Spieler häufig Kenntnisse, die im beruflichen Alltag nicht zur Sprache kommen. Für die Führungskraft zeigt sich hier, wo die Stärken und Schwächen seiner Belegschaft stecken, wenn die Mitarbeiter unter Zeitdruck Aufgaben bewältigen müssen, um das Spiel gegen die Zeit zu gewinnen.

Wie lange sollte ein Betriebsausflug sein?

Oft lassen es die privaten Möglichkeiten nicht zu, einen längeren Betriebsausflug durchzuführen. Es gibt aber auch Möglichkeiten, einen schönen Tagesausflug mit der gesamten Belegschaft zu unternehmen, der für alle zu einem unvergesslichen Ausflug wird.

Wie viel darf ein Betriebsausflug kosten?

Von staatlicher Seite wird ein Betriebsausflug bis zu 110 Euro pro Mitarbeiter steuerlich begünstigt. Maximal 2 Ausflüge pro Jahr können beim Finanzamt abgesetzt werden. Beträge, die darüber hinaus gehen, müssen versteuert werden. Die Frage nach den Kosten bringt auch die Frage mit sich, wer die Kosten übernimmt. Es gibt individuelle Möglichkeiten, den Betriebsausflug zu finanzieren. Übernimmt der Arbeitgeber nicht die Kosten, müssen die Mitarbeiter einspringen. Dabei ist jedem freigestellt, am Ausflug teilzunehmen. Es kann aber auch ein Teil vom Arbeitgeber übernommen werden, den Rest zahlt das Unternehmen.

Fazit

Ein Betriebsausflug lockert nicht nur den Arbeitsalltag auf, sondern stärkt den Zusammenhalt zwischen den Angestellten. Bei einem amüsanten Erlebnis kann jeder zeigen, welche Fähigkeiten er auch außerhalb des Büros hat und wie man dies in der Zusammenarbeit nutzen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.