Staycation in Dänemark

Wer schon einmal durch das Buch “Staycation in Denmark“ geblättert hat, wird zweifelsohne Drauf und Dran sein, Dänemark einen Besuch abzustatten. Das Reise-Inspirationsbuch von Karoline Bang Thøfner und Rasmus Lythcke enthält Fotos, Empfehlungen und Beschreibungen der Autoren. Auf Basis des Buches lässt sich ganz leicht ein Ferienhaus in Dänemark, ein Restaurant oder ein Ausflugsziel für Ihre persönliche Reise finden, alles unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit. 

Die beste Reisezeit 

Schon im Frühjahr, Ende April, öffnen viele Touristenorte die Türen. Auch der Herbst ist speziell bei Outdoorfans beliebt, wenn alles in bunten Farben erstrahlt. Hauptsaison ist aber natürlich der Sommer, wenn sich alles in sattem Grün zeigt und Meer und Strände zum Baden einladen. 

Deutsche Touristen reisen meist per Auto an. Es gibt viele Fährverbindungen, z.B. ab Rostock oder Fehmarn, die die lange Strecke verkürzen. Aber natürlich gibt es auch Flugverbindungen.

Urlaubsziele

 

Ziele gibt es in Dänemark unglaublich viele, hier eine kleine Auswahl:

Blavand

Hier sind Familien besonders gut aufgehoben. Blavand ist ein wunderschöner Ferienort im Westen, mit malerischen Dünenlandschaften und weißen Stränden. Muschelsammler und Spaziergänger sind hier genau richtig. Das Meer ist ruhig, so dass sich auch Familien unbesorgt ins Badevergnügen stürzen können. Außerdem kann man wandern, Bowling oder Minigolf spielen oder mit dem Vierbeiner in den ausgewiesenen Hundewäldern die Leinen los lassen. Blavand selbst ist eine Kleinstadt, in der es viel zu entdecken gibt.

 

Romö

Die südlichste und zugleich größte Insel im Wattenmeer Dänemarks heißt Romö. Sie ist durch einen 9 km langen Damm mit dem Festland verbunden und somit auch mit Auto oder Fahrrad erreichbar. Romö bietet beinahe steinlose Sandstrände für Entspannung, Wandern und Sport, wie Strandsegeln und Kitebuggyfahren. Im Kommandeurshof (dän. Kommandørgården) ist das Skelett eines riesigen Pottwals ausgestellt. 

Insel Bornholm

Mitten zwischen Dänemark, Deutschland, Schweden und Polen liegt Bornholm. Die Insel ist voller Hygge (dt. eine herzliche, gemütliche Atmosphäre, in der das Leben zusammen mit lieben Leuten genossen wird) und grüner Natur mit atemberaubenden Felsen. Rönne ist die einzige größere Stadt auf Bornholm. Ihr Hafen regelt den Fährverkehr nach Kopenhagen, Sassnitz und weiteren Orten. Die Insel ist nicht über einen Damm erreichbar, Besucher müssen die Fähren nutzen.

Nordjütland

Der Norden Dänemarks bietet vor allem Entspannung. Blokhus ist ein besonders beliebter Ferienort, besonders für Golfspieler. Aber es wird auch Action geboten im „Fårup Summer Park“. Der Freizeitpark lässt Kinderaugen leuchten und die Achterbahnen auch so manches erwachsene Herz schneller schlagen. Eine Fahrt durch die zauberhafte Region lohnt in jedem Fall, ebenso ein Besuch der Stadt Skagen, der nördlichsten Stadt Dänemarks, wo Nord- und Ostsee aufeinandertreffen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.