Urlaub mit dem Hund

Fast jedem Menschen geht es so, irgendwann packt ihn das Fernweh! Neben Arbeit und alltäglichem Stress zu Hause, hilft meist eine Reise. Geht es Ihnen auch so? Sie möchten einfach mal weg und die Seele baumeln lassen, entschleunigen und den Alltagsstress komplett ausblenden? Kein Problem, der Urlaub ist ja auch schon längst genehmigt. Doch was geschieht in dieser Zeit mit dem geliebten Hund? Es gibt grausame Geschichten von herzlosen Menschen, die ihren Schatz einfach aussetzen, weil der Urlaub wichtiger ist. Sowas ist zum Glück nicht alltäglich, Sie gehören sicher auch zu der verantwortungsvollen Sorte Mensch, der seinen Liebling auf vier Pfoten niemals alleine lässt. Entweder hat man Eltern, Freunde oder eine nette Hundepension, denen man seinen treuesten Begleiter während dieser Zeit anvertrauen kann, oder Sie nehmen Ihren Hund einfach in den Urlaub mit!

Verreisen mit Haustier

Verreisen mit seinem Haustier ist in Mode und viele Menschen sehen darin kein Problem, im Gegenteil, viele könnten es sich nicht vorstellen, ihren Schatz allein zu Hause zu lassen. Manchmal kommt es einfach auf das Reiseziel an. Eine Reise nach Amerika ist für einen Hund sicher auch eine Tortur, je nachdem, wie lange Sie dort verweilen, sollten Sie wirklich gut überlegen, ob Sie Ihren Hund wegen einer Woche mitnehmen möchten. Wenn Sie allerdings nach Italien, Spanien, nach Korsika oder an die Nordsee reisen, wird Ihr Hund sich garantiert auf die schönen Strandspaziergänge mit seinem Herrchen und seinem Frauchen extrem freuen. Gerade in den sonnenreichen Regionen oder allgemein im Sommer sollten Sie immer darauf achten, dass ihr Hund immer genug trinken kann und auch einen Rückzugsort im Schatten hat! Das ist nicht immer ganz so leicht! Abhilfe können hier beispielsweise Hundeliegen mit Sonnendach sein. Weitere nützliche Dinge für den Urlaub mit dem Hund finden Sie auch auf https://info-hund.de/

Gesundheit

Vor jeder Reise sollten Sie mit Ihrem kleinen Schatz zum Tierarzt! Dieser kann Ihr Tier bestens auf die bevorstehende Reise vorbereiten. Es gibt spezielle Impfungen gegen Mittelmeerkrankheiten, gegen die jeder Hund geimpft werden sollte. Des Weiteren sollte natürlich generell ein Blick in den Impfpass geworfen werden, denn auch Impfungen gegen Tollwut und Wurmtabletten sind ein Muss vor jeder Abfahrt!

Ein weiterer wichtiger Punkt vor jeder Urlaubsreise mit dem Haustier, ist das Thema „Zecken“! Zecken haben im Sommer überall Hochkonjunktur und es gibt Orte, an denen noch gefährlichere Zecken ihr Unwesen treiben, als in Deutschland. Deshalb sollen Sie sich unbedingt mit verschiedenen Produkten zur Zeckenabwehr eindecken! Dazu gehören eine Zeckenzange, eine Anti-Zeckenmittel zum Aufsprühen oder für die Urlaubszeit ein Zeckenhalsband. Gegen Borreliose gibt es für Hunde eine Impfung, gegen FSME jedoch leider nicht. Deshalb liegt es am Hundeführer, den Hund bestmöglich vor den bösartigen Zecken zu schützen. Jeden Abend sollten Sie das Fell Ihres Hundes genau untersuchen, ob sich dort eine Zecke festgebissen hat. Eine rasche Entfernung kann Schlimmeres verhindern. Sie kennen Ihren Hund sehr gut, wenn er irgendwelche Unverträglichkeiten hat oder unter Allergien leidet, sollte auf chemische Mittel, wie Antizeckenhalsbänder verzichten. Was sich im Kampf gegen die lästigen Zecken jedoch auch sehr bewährt hat, ist Kokosöl oder Schwarzkümmelöl. Letzteres gibt man seinem Hund zusammen mit dem Fressen ein. Durch das Schwarzkümmelöl entwickelt Ihr Hund einen Eigengeruch, den Zecken nicht gerne mögen. Das Kokosöl kann man entweder auf das Fell geben und sanft einreiben oder auch über das Futter eingeben. Diesen Duft können Zecken ebenfalls nicht leiden. Außerdem pflegt das Kokosöl das Fell Ihres geliebten Vierbeiners. Hier gilt es, ausprobieren!

Sie sollten einen passenden Heimtierausweis im Ausland immer mit sich führen. Futter, einen Futternapf, Hundebett und Hundedecke gehören ebenfalls zum Reisegepäck Ihres Schatzes dazu.

Wenn Sie die oben genannten Dinge beherzigen, kann die Reise beginnen. Wir wünschen Ihnen eine wunderschöne Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.