7 wichtige Gegenstände für eine Outdoor-Reise

Bei einer Outdoor Reise geht es, wie der Name auch schon vermuten lässt, um eine Reise, die im Freien stattfindet. Die Dauer kann individuell festgelegt werden, von einem Tag bis hin zu Wochen oder Monaten. Entscheidend für eine gesunde Heimkehr ist die Ausrüstung, bei der man auch keine großen Kompromisse eingehen sollte. Ist man sich bei diesem Thema unsicher, dann sollte man sich an Checklisten für das richtige Campingzubehör beziehungsweise für die Outdoor Reise halten. Auch gibt es Dinge, auf die man einfach nicht verzichten sollte. Dazu gehören auch die folgenden 7 Stück.

Rucksack

Je länger die Unternehmung dauert, umso wichtiger ist der Rucksack. Er ist sozusagen die Grundausstattung und die Basis dafür, was und wie viele Gegenstände mitgenommen werden können. Beim Kauf gilt es auf mehrere Punkte zu achten, unter anderem auf die Größe, die Verstellbarkeit und auf das Volumen. Dauert der Trip nur ein oder zwei Tage, dann muss der Rucksack auch nicht ganz so groß sein. Das spart letztendlich auch Gewicht und man hält länger durch.

Zelt

Beinhaltet der Ausflug in der Natur Übernachtungen, dann geht ohne Zelt nichts. Man könnte sich je nach Jahreszeit zwar auch einen Unterschlupf bauen, praktisch und komfortabel ist das aber nicht. Wesentlich effektiver ist der Griff zu einem Zelt, da zum Beispiel auch die Stabilität gewährleistet ist. Ein korrekter Aufbau ist natürlich die Grundvoraussetzung, ein Selbstbau eines Unterschlupfs zum Teil mit Wissen verbunden. Ist dieses nicht oder nur zum Teil vorhanden, dann kann der Unterschlupf im schlimmsten Fall mitten in der Nacht zusammenbrechen. Ein Szenario, das nur ungern gesehen ist.

Schlafsack

Um die Nacht im Zelt gut und bequem zu überstehen, ist ein Schlafsack sehr wichtig. Er sorgt aber nicht nur für Komfort, sondern er hält auch schön warm. Entscheidend beim Kauf ist die Größe, weder zu klein noch zu groß wäre optimal.

Taschenlampe

Bei jeder Outdoor Reise wird es irgendwann dunkel. Um in so einem Fall nicht auf externe Lichtquellen angewiesen zu sein, ist eine Taschenlampe Pflicht. Je nach Reiseziel ist die Dringlichkeit noch höher, beispielsweise im Wald. Hier gibt es gar kein Licht und man würde ohne Lampe Probleme bekommen. Die gute Nachricht ist, dass der Markt auch kompakte Modelle hergibt. Das bedeutet: Eine Mehrbelastung in Form von Größe und Gewicht ist quasi nicht vorhanden.

Messer

Die Natur ist voller Überraschungen. Man kann zwar nicht alle bewältigen, mit einem Messer kommt man aber schon sehr weit. Auch hier ist die Auswahl riesig und es ist nahezu ausgeschlossen, dass ein Wunsch nicht erfüllt werden kann. Manche sind zum Beispiel besonders klein und andere trumpfen mit einer großen Klinge auf.

Erste-Hilfe-Set

Spitzige Steine oder ein Ausrutscher auf nassem Untergrund, es gibt viele Gefahren, die mit Verletzungen enden können. Bei schweren Ausgängen, wie Knochenbrüchen, muss natürlich ein Krankenhaus aufgesucht werden, bei leichteren Fällen kann aber bereits der Einsatz eines kleinen Erste-Hilfe-Sets helfen.

Kocher

Eine Outdoor Reise macht irgendwann hungrig. Führt der Weg außerhalb der Zivilisation, dann sind Supermärkte oder Restaurants nicht drinnen. Um trotzdem eine warme Mahlzeit genießen zu können, ist ein mobiler Kocher äußerst praktisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.