Meine Reise entlang der Côte d’Azur

Die Côte d’Azur im Süden Frankreichs gilt als Inbegriff eines Traumurlaubs in Europa. Hier finden sich nicht nur traumhafte Strände, sondern auch viel Sonne und pittoreske Orte. Diese ziehen spätestens seit Frankreichs Filmstar Brigitte Bardot vor mehr als 60 Jahren St. Tropez entdeckt hat, jede Menge Touristen an. Mir erging es da nicht anders. Ein Urlaub an der Côte d’Azur ist etwas ganz Besonderes. Der Kontrast zu deutschen Großstädten wie Hamburg, mit seinem Hafen und der Speicherstadt, könnte nicht größer sein. Einige Highlights möchte ich kurz vorstellen.

Dass man hier den einen oder andere Promi trifft, ist für die Franzosen nichts Ungewöhnliches. Schließlich locken die mondänen Städte und Orte auch die Stars nach Südfrankreich. Sie genießen die wunderschönen Strandpromenaden ebenso wie die Touristen. Das Ambiente macht einen Urlaub an der Côte d’Azur unvergesslich.

Cannes ist die Filmhauptstadt Europas

Jedes Jahr im Mai blickt die Filmwelt nach Cannes. Dann versammeln sich die internationalen Filmstars und verwandeln Cannes von Mitte bis Ende des Monats in eine Hochburg der High Society. Die glamouröse Atmosphäre der Stadt lockt die Reichen und Schönen an die Côte d’Azur. Wer diesen Trubel genießen möchte, sollte zu diesem Zeitpunkt nach Cannes reisen. Dieses Jahr gewann der Film „Triangle of Sadness“ die goldene Palme, wie der SWR berichtete. Wer jedoch lieber die Schönheit Frankreichs in Ruhe genießen möchte, hat den Rest des Frühjahrs und im Sommer ausreichend Gelegenheit dazu.

Der Flughafen von Nizza liegt nur eine Stunde entfernt. Sehenswert sind nicht nur die Schauplätze der Filmfestspiele, sondern auch der alte Hafen. Wer einmal auf der weltberühmten Prachtstraße Boulevard de la Croisette spazieren geht, fühlt sich sofort selbst wie ein Filmstar. Sie eignet sich hervorragend für einen Spaziergang. Doch auch im Meer vor Cannes finden sich Orte, die es wert sind, entdeckt zu werden. Die beiden Inseln Ile St. Honorat und Ile St. Marguerite liegen nur einen Kilometer entfernt und sind leicht erreichbar. Von Nizza aus lassen sich auch die Imperia Strände in Italien erkunden. Wer sich ein Auto mietet, kann entlang der Côte d’Azur bis in die malerische Region der italienischen Riviera fahren.

Die perfekte Mischung aus Sightseeing und Strandurlaub findet man in Nizza

Die Stadt Nizza hat den einzigen internationalen Flughafen an der Côte d’Azur. Kein Wunder also, dass viele Urlauber Nizza als Ausgangspunkt für ihre Entdeckungsreise nutzen. Hier finden sie jede Menge Abwechslung. Die pittoreske Altstadt ist ebenso sehenswert, wie das türkisblaue Meer. Die freundlichen Einheimischen haben mir immer gerne weitergeholfen, wenn ich mich orientieren musste. Vom Colline du Château hatte ich einen fantastischen Ausblick auf Stadt und Meer. Das Nachtleben von Nizza ist ebenso empfehlenswert, wie die Shoppingmeilen.

Monaco ist das zweitkleinste Land der Welt

Von Nizza ging es weiter ins Fürstentum Monaco. Angesichts des Luxus, der hier überall bestaunt werden kann, ist es kein Wunder, dass sich hier die internationale High Society trifft. Zahlreiche spektakuläre Villen, das himmelblaue Wasser und die atemberaubende Landschaft machen Monte Carlo zu einem paradiesischen Fleckchen Erde. Hier konnte ich nicht nur unzählige Luxusboutiquen, sondern auch jede Menge Sportwägen in Augenschein nehmen. Monte Carlo ist schließlich auch der Schauplatz eines der bekanntesten Autorennen der Welt.

Hier findet der Grand Prix von Monte Carlo statt. Zuletzt gewann dort Sergio Perez mit Red Bull. Das war eine kleine Überraschung, schließlich ist sein Teamkollege Max Verstappen der Boss im Team. Die Experten geben ihm die besten Chancen, seinen Formel-1-Weltmeistertitel auch diesem Jahr zu verteidigen. So liegt er derzeit bei den Sportwetten von Betway für den Gesamtsieg der WM 2022 auf Platz eins. Dahinter folgen Charles Leclerc und Sergio Perez. Die Nähe zum Stadtkurs macht das Rennen in Monaco so besonders. Dann versammeln sich die Reichen und Schönen und genießen die außergewöhnliche Atmosphäre, die das zweitkleinste Land der Welt an der Côte d’Azur zu bieten hat.

Sehenswert sind nicht nur der unglaubliche Luxus, der an jeder Ecke zu finden ist, sondern auch der Fürstenpalast, die exotischen Gärten von Monaco, der Hafen und natürlich die Strände. Larvotto Beach gilt als einer der schönsten des Fürstentums.

Angesichts von so viel Pracht ist es schwer sich von der Côte d’Azur loszureißen. Frankreich besticht eben nicht nur mit der Stadt der Liebe, Paris, sondern auch mit dem Süden des Landes als absolutes Reise-Highlight.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.