Parken am Flughafen

Schon immer begeistert das reisen den Menschen. Der wohlverdiente Urlaub ist nicht selten der Höhepunkt eines stressigen Jahres. Aber auch geschäftliche Reisen sollten nicht vernachlässigt werden. Diese sind zum teil nicht nur wichtig, sondern sogar dringend erforderlich. Es gibt also zahlreiche Gründe, sich mit der Parkplatzsituation am Flughafen etwas genauer zu beschäftigen. Welche Möglichkeiten, beziehungsweise Alternativen gibt es? Mit welchen Ausgaben ist zu rechnen und lohnt sich die Anreise überhaupt? Denn soviel sollte Jedermann bekannt sein: Das Reisen war, ist und wird immer beliebt sein. Es kommt nur darauf an, unnötige Kosten zu reduzieren und dennoch auf den gewünschten Komfort nicht verzichten zu müssen.

Fliegen kostet Geld

So schön und erforderlich das Reisen ist: Es kostet leider auch immer Geld. Der finanzielle Aufwand ist dabei durchaus unterschiedlich. Je nach Budget oder Kalkulation können hierbei bei zum Beispiel einer Woche Reiseerlebnis bis zu 1000 Euro mehr oder weniger Investition anfallen. Mit einer strategischen Vorgehensweise und einer guten, aber dennoch angenehmen Planung könnten Sie den einen oder anderen Euro sparen.  Achten Sie zum Beispiel auf den Reisetag und die Reisezeit. Stoßzeiten sollten besser vermieden werden. Nutzen Sie Sparangebote wie Last Minute Schnäppchen und bedenken Sie vor allem den Gesamtpreis. Mitunter handelt es sich um vermeintliche Schnäppchen, welche allerdings nur einen Teilpreis darstellen. Entscheiden Sie sich stets für ein vertrauenswürdiges Unternehmen. Achten Sie auf unabhängige Bewertungen und Referenzen. Je nach Flughafen, beziehungsweise von der jeweiligen Stadt abhängig gestalten sich auch die Gebühren für das Parken am Flughafen. Es sollte jedoch nicht ausschließlich auf die Kosten geachtet werden. Auch der Sicherheitsfaktor, die Haftung und die zur Verfügung gestellten Parkplätze sind sehr wichtig und sollten daher bei der Organisation der Reise beachtet werden.

Anreise mit dem Auto und die bekannten Parkplatzprobleme

Mitunter kann das Anreisen mit dem eigenen Wagen zur Belastungsprobe werden. Der Zeitdruck ist meist ohnehin hoch, es gibt noch eine Menge zu erledigen und zu koordinieren und dann kommt das allseits bekannte Problem des Auffinden eines geeigneten Parkplatzes hinzu. Leider sind diese oftmals nur im geringen Maße vorhanden. Außerdem sollte die Erreichbarkeit sichergestellt sein. Mögliche zusätzliche Erforderlichkeiten, wie Handicap, Kleinkind, schweres Gepäck oder andere Punkte dürfen selbstverständlich auch nicht außer Acht gelassen werden. Nun wird sich dem Einen oder Anderen vielleicht die Frage stellen, ob die Anreise mit dem eigenen Pkw wirklich sinnvoll ist. Auch dies kann nicht pauschal beantwortet werden. Man sollte immer die persönliche Situation beachten und die Erforderlichkeit von Flug, Pkw, Stellplatz und möglichen Alternativen im Auge behalten.

Was leisten Anbieter wie Airport Parking Germany?

Die Parkgebühren müssen nicht unbedingt ins Unermessliche getrieben werden. Wer clever ist, entscheidet sich für einen fairen Anbieter und spart dabei bares Geld. In Großstädten wie Frankfurt  ist dies problemlos möglich. Alternative Parkhäuser machen das möglich, was als echte Chance betrachtet werden sollte. im Idealfall können die Gebühren bis zu 80 Prozent günstiger sein. Das rechnet sich und tut der Urlaubskasse natürlich richtig gut. Als kleines Beispiel sollte dieses lukrative Angebot gelten: Sieben Tage sind dabei bereits ab 57 Euro möglich und ein Parkplatz für zwei Wochen kostet etwas über 70 Euro. Diese Anbieter punkten insofern eindeutig mit Ihrem Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie reisen bequem mit dem eigenen Pkw an, haben Ihr Gepäck bestens verstaut, nutzen Ihre Parkmöglichkeit und können Ihren Flug antreten. Gleiches gilt für die Ankunft am Airport. Sie finden Ihr Auto am Standort vor und können ohne weiteren Aufwand nach Hause fahren – ganz ohne Taxi, öffentliche Verkehrsmittel oder die Unterstützung von Freuden und Bekannten.

Alternativen zur Anreise mit dem Auto

Es muss nicht zwangsläufig das Auto sein, welches Sie zum Flughafen bringt. Vielleicht leben Sie in einer Stadt, welche gut erschlossen ist und Ihnen stehen andere Möglichkeiten zur Verfügung. Sie haben wenig Gepäck, sind mobil und möchten gern sparen? Dann könnten Sie natürlich die öffentlichen Verkehrsmittel wie Bus, Straßenbahn, U-Bahn, oder Fähre nutzen. Ebenso wäre das immer beliebter werdende Carsharing eine mögliche Option. Auf kurzen Strecken könnte zum Beispiel das Taxi genutzt werden. Auch wenn die Buchung etwas mehr kostet, sparen Sie das stressige Suchen eines Parkplatzes und müssen diesen zudem nicht bezahlen.

Wie kann man Geld sparen?

Wer sich rechtzeitig über seine Reisetätigkeit die erforderlichen Gedanken macht, kann durchaus Geld sparen. Achten Sie daher auf die Reiseangebote und die enthaltenen Details. Ist dieser Flug wirklich erforderlich? Wo können Sie starten und wie lange wird der Aufenthalt dauern? Vielleicht können die Daten flexibel gewählt werden? Möglicherweise entscheidet sich der Urlauber (sofern möglich) für die Nebensaison statt der beliebtesten Urlaubszeit? Gerade beim Parken am Flughafen sollte ein genaues Konzept vorliegen. Personen, welche häufiger vor dieser Problematik stehen, werden entsprechend souveräner agieren agieren. Aber auch die so genannten „Gelegenheits-Fluggäste“ können einen großen Schritt in die richtige Richtung unternehmen. Fragen Sie sich, wo Ihr Auto sicher und zugleich günstig geparkt werden kann. Möglicherweise sparen Sie bei der eigentlichen Reise für einen oder zwei Tage die Übernachtung, dafür kostet die Parkplatzgebühr das Doppelte. Dieses Verhältnis sollte optimiert werden. Stellen Sie sich einen Finanzplan auf und setzen Sie sich ein Maximum der möglichen Kosten. Wer möglichst wenig Dinge dem Zufall überlässt und außerdem mögliche Notfallpläne in petto hat, der spart ganz automatisch.

Lesetipp: Das erste Mal fliegen

Umweltbilanz, CO Reduktion und allgemeine Verantwortung

Achten Sie nicht nur auf sich, sondern auch auf Ihr unmittelbares Umfeld und die Umwelt im Allgemeinen. Jeder Fluggast trägt diese Verantwortung. Insofern sollte berücksichtigt werden, dass nicht jeder Flug erforderlich ist. Diese Flüge, welche allerdings angetreten werden, kosten mitunter etwas mehr, zuzüglich der Extrakosten, wie beispielsweise die Parkplatzgebühr.

Fazit zum Parken am Flughafen

Alles in allem sollte man sagen, dass das Parken am Flughafen durchaus seine Tücken haben kann. Dennoch kann man mit einer guten Vorbereitung und einem guten Partner an der Seite (z.B.: Airport Parking Germany) mögliche Hürden nehmen. Dennoch sollte das Große und Ganze berücksichtigt werden und ein kritischer Blick auf die aktuelle Situation ist immer empfehlenswert. So kann jeder für sich das Modell finden, welches passend ist. Ganz gleich, ob es sich die Anreise mit dem eigenen Pkw handelt, man einen Sharepoint nutzt, das Taxi ruft oder auch auf die Unterstützung der Bekannten zählen kann. Die Flüge, welche wirklich erforderlich sind, sollten stets mit einer gewissen Vorbereitung angetreten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.