Salzburg Sehenswürdigkeiten

Nahe der deutschen Grenze befindet sich der Geburtsort des berühmten Komponisten Mozart. Die Rede ist natürlich von der österreichischen Stadt Salzburg, die für viele Reisende besondere Sehenswürdigkeiten bereithält, aber auch für die Tagestouristen stets ein empfehlenswertes Ziel ist. Salzburg bietet eine gesunde Mischung zwischen österreichischem Prunk, Natur und Protz, sodass eine Reise mit unvergesslichen Eindrücken endet. Viele Epochen haben hier in Salzburg noch immer ein zu Hause und sind historisch von wertvoller Bedeutung, sodass es nicht weiter verwunderlich ist, dass auch zahlreiche Studenten vor Ort sind, aber auch Kunstliebhaber, Historiker und mehr. Salzburg zieht sie einfach alle magisch an, ganz gleich, welcher Typ Tourist vor Ort erscheint!

Die berüchtigtsten Sehenswürdigkeiten Salzburgs auf einen Blick

Wo die mittelalterliche und barocke Epoche daheim ist, da warten natürlich auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten auf die Reisenden. Salzburg ist eine sehr vielseitige Stadt nahe der deutschen Grenze, sodass sie viele Touristen magisch anzieht. Sowohl historische, künstlerische und moderne Bauten finden sich hier im Einklang mit der naturbelassenen Umgebung wieder, aber auch der österreichische Flair darf nicht fehlen. Einen kurzen Blick auf die bekanntesten Salzburger Sehenswürdigkeiten kann daher nicht schaden, um die Reiseroute nach eigenem Ermessen in Perfektion zu planen. Wir haben die folgenden Sehenswürdigkeiten in Kategorien untergeordnet, um die Suche nochmals leichter zu gestalten und die Übersicht zu verbessern.

Die märchenhaften Schlösser und Festungen Salzburgs

Top Salzburger Sehenswürdigkeit: Mirabellengarten

Der Hauch majestätischer Schönheit tummelt sich hier in Salzburg bei den vielen Schlössern und Festungen, die über die Altstadt ragen. Sie auf der Reiseroute näher zu betrachten ist in jedem Fall ratsam, um tolle Erinnerungen in vielen schönen Fotomotiven zu verewigen. Hierzu wäre beispielsweise das Schloss Mirabell und der angrenzende Mirabellengarten als echt hinreißende Kulisse geeignet. Manch ein Heiratsantrag wurde hier auch bereits hervorragend in Szene gesetzt, sodass ein kleiner Ausflug dort hin nicht schaden kann. Derweil ist Hellbrunn ein Schloss, welches durch seine Wasserspiele hinreißend schön ausschaut ein echter Hingucker. Während die Festung Hohensalzburg geradezu darauf wartet, erklungen zu werden. Weitere Festungen und Schlösser sind im Übrigen wie folgt:

  • Alte und neue Residenz
  • Schloss Leopoldskron
  • Schloss Klessheim

Hier sind somit einige Anlaufziele gefunden, die Salzburg in einem ganz neuen Glanz erstrahlen lassen und sicherlich dazu beitragen werden, atemberaubende Momentaufnahmen zu erhalten. Doch natürlich sind die schönen Festungen und Schlösser inmitten der Natur nicht alles, was die österreichische Stadt an der deutschen Grenze zu bieten hat!

Mozarts Geburtshaus darf bei einer Reise nach Salzburg nicht fehlen

Kein Geringeres als das „Hagenauer Haus“ ist es, wo Mozart geboren wurde. Es gehört deswegen vollkommen zurecht zu den meist besuchten Museen, die Österreich zu bieten hat. Gleichzeitig ist es selbsterklärend die Attraktion in Salzburg. Ein Besuch der Getreidegasse 9 schade daher nicht, um zu sehen, wo Wolfgang Amadeus Mozart einst das Licht der Welt erblickte.

Die Salzburger Altstadt ist ein Highlight, das seines Gleichen sucht

Salzburger Altstadt
Salzburger Altstadt

Die linke und rechte Altstadt sind beides zusammen die berüchtigte Salzburger Altstadt, welche allerdings durch die Salzach getrennt wird. Sie zählen als UNESCO-Weltkulturerbe, was allein ein Grund ist, um mal in Ruhe vorbeizuschauen. Doch gerade die dortigen historischen Kirchen sind das Markenzeichen der Altstadt Salzburgs und ziehen die Massen geradezu an. Örtlich befindet sich im Übrigen auch der Salzburger Dom sowie der Residenzbrunnen samt Residenzplatz, welches ebenfalls Sehenswürdigkeiten sind, die in Salzburg auf großes Interesse stoßen dürften. Die Altstadt bleibt somit vollkommen zurecht ein Highlight für sich, welches bei keiner Reise durch Salzburg fehlen darf.

Residenzplatz
Residenzplatz

Weitere Sehenswürdigkeiten, die in Salzburg zu besichtigen sind

Natürlich bietet Salzburg eine ganze Bandbreite an sehenswerten Anlaufzielen. Die wichtigsten wurden auch bereits genannt, aber selbstverständlich warten noch Weitere darauf, von den Urlaubern besichtigt zu werden. Hier hilft daher folgende Auflistung, die sicherlich die Reiseplanung erleichtern dürfte und einen ganz facettenreichen Eindruck von Salzburg ermöglicht, wenn man sich diese Ausflugsziele genauer ansieht.

  • Haus der Natur
  • Salzburger Zoo
  • Hangar-7
  • Salzburg Museum
  • Getreidegasse

Diese weiteren Sehenswürdigkeiten können teilweise in einem Rutsch besichtigt werden, sodass gar nicht so viel Zeit pro Anlaufziel beansprucht wird. Die Hauptsache ist doch, dass Reisende hier einen ganz unverfälschten und facettenreichen Eindruck der Stadt bekommen, und das ist mit diesen Sehenswürdigkeiten möglich!

Mit den Stadttickets preiswert Salzburg entdecken

Wer nicht mit dem eigenen Fahrzeug anreisen möchte beziehungsweise durch Salzburgs belebte Straßen fahren mag, dem sind die Stadttickets zu empfehlen. Hier zeichnet sich Salzburg durch seine vielseitigen Angebote aus, die auch noch zu erschwingliche Konditionen zu haben sind. Folgende Tickets gibt es derweil in Salzburg zu erwerben, die die Rundfahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln ermöglichen, um so einen unverfälschten Eindruck von Salzburg erhalten zu können.

  • Stundenkarte für 60 Min zwischen 1 bis 2,70 Euro
  • Tageskarten zwischen 4,20 und 6,40 Euro
  • Kurzstrecke für 1,20 Euro
  • 9/17 Fahrkarten 1,70 Euro im Einzelpreis ( nur im 5-er Block buchbar )
  • Einzelfahrt von 1,50 Euro bis 2,90 Euro
  • Kinder bis 5 Jahre werden unentgeltlich befördert ( nur bei entwertetem Ticket für einen erwachsenen Begleiter! )
  • Blinde Fahrgäste zahlen nur den Minimumpreis der Tickets und eine Begleitperson darf unentgeltlich mitfahren
  • Schwerkriegsgeschädigte Personen fahren unentgeltlich, auch der Begleithund und/oder die Begleitperson

Diese Stadttickets erlauben es Touristen umso leichter, Salzburg unverfälscht kennenlernen zu können. Dabei sollte unbedingt erwähnt werden, dass die Preise variieren, weil Ermäßigungen möglich sind. Jugendliche unter 18 Jahre und Senioren werden hiervon ebenso betroffen sein, sodass sie häufig deutlich weniger zahlen. Auffällig ist in Salzburg zudem, dass auch Ermäßigungen für alle möglich sind, wenn die jeweiligen Tickets online per Smartphone, Tablet oder Computer gekauft werden statt in den örtlichen Verkehrsmitteln.

Nachweise für die Stadtticket-Vergünstigung nicht vergessen

Für die Ermäßigungen der Kinder, die das „Minimum“ zahlen müssen, was teilweise zwischen 1 bis 1.50 Euro liegt, ist der Nachweis in Form eines Ausweises zur Bestätigung des Geburtsdatums notwendig. Dies gilt für Kinder ab 5 bis 14 Jahre. Jugendliche ab 15 bis 18 erhalten indes mit Nachweis ebenso einen vergünstigten Tarif, den sogenannten Jugendpreis. Bei Personen mit einer Behinderung ist selbstverständlich ein entsprechender Nachweis ebenso erforderlich, um von den Ermäßigungen profitieren zu können.

In der Stadt Salzburg gibt es viel zu sehen

Wie bereits erwähnt, versteckt sich hinter der Salzburger Altstadt ein UNESCO-Weltkulturerbe, welches gesehen werden muss. Allerdings bietet die Innenstadt natürlich auch ein rasantes Alltagsleben, sodass hier viele Touristen auf Einheimische und Lokalitäten treffen werden, die für unterhaltsame Momente stehen. Doch auch der Shoppingtrip durch die Salzburger Innenstadt ist sicherlich für viele ein echtes Highlight, um vom Souvenir bis zur Mode praktisch alles in einer Stadt vorzufinden. Der Schaufensterbummel in Salzburg versteht es, sich in Szene zu setzen und ganz sicher werden manche unterhaltsamen Augenblicke zu finden sein.

Während das ganze Jahr über für Unterhaltung gesorgt wird, wie auch der Salzburger Rupertikirtag beweist, wo ein Jahrmarkt für spannende Abenteuer sorgt. In der Salzburger Innenstadt reihen sich indes Cafés und Restaurants aneinander, aber auch manch eine Gaststätte lockt zum Kennenlernen. Die zentrale Lage der Innenstadt ermöglicht es im Übrigen, sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln die Stadt zu erkunden als auch mit dem eigenen PKW anzureisen, wo die Parkplätze direkt vor Ort sind. Allerdings ist die Parkplatzsuche nicht immer leicht und die Parkplätze im Regelfall nicht kostenlos, was zu berücksichtigen ist. Wer es zudem sehr zentral mit seiner Unterkunft mag, der kann natürlich auch hier in der Salzburger Stadt sein Hotel wählen.

Die Anreise nach Salzburg klappt auf vielen Wegen

Die zentrale Lage im Herzen Österreichs macht es den Anreisenden umso einfacher, Salzburg mit mehreren Anreisemöglichkeiten zu besuchen. So steht der Anfahrt mit dem Auto ebenso wenig etwas im Wege wie der Zugfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Selbsterklärend ist auch die Ankunft mit dem Flugzeug eine Gelegenheit, die Reiseplanung schnell und einfach zu gestalten. Hier muss jedoch darauf geachtet werden, von wo die Reise beginnen soll, um die jeweilige Reiseplanung besser abschließen zu können. Denn mit dem Auto sowie den öffentlichen Verkehrsmitteln wird die Fahrt im Regelfall länger dauern als mit dem Flugzeug, aber auch deutlich günstiger ausfallen als mit dem Flugzeug. Hier empfiehlt sich somit genau zu planen, wie lange die Fahrten dauern, was Sprit oder etwaige Tickets kosten würden, um sich so für die bessere Anreisemodalität zu entscheiden.

Essen und Trinken in Salzburg

Schleckermäuler kommen in Salzburg ganz sicher auf den Geschmack. Denn die vielseitige österreichische Küche begeistert die großen und kleinen Genießer auf Anhieb. Dabei macht gerade die Stadt Salzburg eine ausgesprochen gute Figur und bietet neben zahlreichen Cafés auch Restaurants vor Ort, die die traditionelle Salzburger Küche anbieten. Folgende Köstlichkeiten sollten deswegen in den Etablissements keineswegs auf den Speiseplan der Gäste fehlen, um die Salzburger Küche verköstigen zu können.

  • Bauernschmaus
  • Bosna
  • Pinzgauer Kasnocken
  • Pinzgauer Krapfen
  • Heidelbeernocken
  • Strauben
  • Mozartkugeln
  • Kaspreßknödel
  • uvm.

Es gibt zahlreiche Köstlichkeiten, die in Salzburg für Begeisterung unter den Touristen sorgen. Für die regionale Küche empfehlen sich im Übrigen die Restaurants Weiherwirt, der Johanneskeller und das Restaurant Brunnauer. Allerdings gibt es in Salzburg natürlich auch zahlreiche internationale Restaurants, die den Gaumen mit der traditionellen Küche aus allen Ecken der Welt begeistern wollen. Verhungern muss bei dem reichhaltigen Angebot garantiert niemand.

Allgemeine Tipps

Wer nach Salzburg reist, der hat natürlich auch eine gewisse Vorstellung davon, was mitgeführt werden soll. Die Transport Tipps sind deswegen umso wichtiger, weil sie natürlich auch das Reiseverhalten beeinflussen. Folgende Dinge sollten auf Reisen nach Salzburg also niemals fehlen, da sie sowohl für den Notfall als auch für die Reise unabdingbar sein können.

  • Versicherungskarte
  • Personalausweis/Reisepass
  • Notfallkontakte ( am besten auch abseits des Smartphones auf einem Zettel schreiben )
  • Ladegerät fürs Smartphone
  • Kreditkarte bzw. Bankkarte für finanzielle Engpässe
  • Alle Buchungsunterlagen fürs Hotel & Co

Das sind neben den Bekleidungsstücken die wichtigsten Unterlagen, die in Salzburg nicht fehlen sollte. Versicherungskarten der Kinder und der gesamten Familie sollten im Übrigen stets mitgeführt werden, um im Notfall natürlich auch das Krankenhaus aufzusuchen. Hier empfiehlt sich im Vorfeld die Krankenkasse zu fragen, ob eventuelle Notfälle auch übernommen werden oder eine spezielle Zusatzversicherung für die kurze Zeit notwendig ist.

Die Ausweispapiere sind natürlich wichtig, um sich immer ausweisen zu können. Nebenbei bemerkt hilft es ohnehin, wenn eine entsprechende Reiseliste mit Punkten aufgeführt wird, die man einfach nur abharken muss, um so die wichtigstem Utensilien, Unterlagen und Bekleidungsstücke für alle Eventualitäten eingepackt zu wissen. Bei wichtigen Papieren sind Kopien statt die Originale vollkommen in Ordnung!

Salzburg ist immer eine Reise wert

Wer noch nicht in Salzburg war, der sollte sich das Reiseziel in jedem Fall einmal in Ruhe anschauen. Wer natürlich nahe der deutschen Grenze lebt, der kann dies auch problemlos als Tagestourist über einen längeren Zeitraum ganz in Ruhe tun. Ansonsten reicht schon ein Wochenende oder ein Wochentrip, um in Salzburg all die schönen Sehenswürdigkeiten hautnah zu erleben. Eine Zeitreise durch die Epochen des Mittelalters und Barocks ist hier möglich, aber auch eine Reise in die Moderne fehlt nicht. Dazu kommen viele Salzburger Köstlichkeiten, die örtlich die Zeit umso geschmackvoller gestalten werden. Wenn jetzt noch die richtige Anreise mit dem Auto oder wahlweise der Bahn sowie dem Flugzeug geplant wird, kann der Aufenthalt in Salzburg nur zu einem echten Erfolg werden. Unvergessliche Augenblicke sind hier in Salzburg jedenfalls garantiert und das darf sich kein Urlauber nehmen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.