Madrid Meer – Stadt & Strand verbinden

Die spanische Hauptstadt Madrid ist seit Jahrhunderten ein lebendiges kulturelles und wirtschaftliches Zentrum des Landes und bietet für den Besucher viel zu sehen und zu tun. Von herrlichen Baudenkmälern und Museen bis zu einem romantischem Abend bei Flamenco und Wein verheißt die spanische Metropole Erlebnis pur. Denkt man an einen Spanien Urlaub, so kommen natürlich Bilder von langen Stränden und tiefblauem Mittelmeer in den Sinn. Leider liegt Madrid jedoch im Herzen des Landes und nicht an der Meeresküste. Jedoch lässt sich ein Städtetrip in Madrid durchaus mit einem Strandaufenthalt verbinden. Madrid Meer Urlaub ist also doch möglich.

Welche Möglichkeiten hat man für einen Madrid & Meer Urlaub

Madrid liegt etwa 350 km vom Meer entfernt und man findet zahlreiche Möglichkeiten, von der Hauptstadt zu den beliebten Stränden an der Costa del Azahar, die sich von Alcanar bis Oliva erstreckt. Dort erwarten herrliche Traumstrände, die weit weniger überlaufen sind, als beispielsweise die Strände der Costa Blanca. Lange Sandstrände wechseln mit kleinen Badestränden ab und es gibt auch ausgezeichnete Möglichkeiten zum Tauchen.
Wer jedoch von Madrid aus Strände besuchen möchten, die sich durch Partystimmung und fröhlichen Trubel auszeichnen, kann von Madrid auch Benidorm an der Costa Blanca mit Bus oder Zug leicht erreichen. Ein wenig weiter entfernt befindet sich Alicante mit herrlichen Sandstränden. Auch zu dieser Stadt am Mittelmeer findet man von Madrid aus ausgezeichnete Verbindungen.

Strandurlaub / Meer mit Städtetrip buchen

Madid Meer: Alicante gleich mit buchen

Ein Spanienurlaub lässt sich vielseitig gestalten. Schon von Deutschland aus kann man eine Kombination buchen, die es erlaubt, einige Tage in Madrid zu verbringen und ebenfalls ein paar Tage am Strand zu genießen. Auf diese Weise kann man im Urlaub das Beste aus zwei Welten genießen. Madrid bietet ein unvergessliches Kulturerlebnis mit seinen Sehenswürdigkeiten. Der Palacio Real und die Almudena-Kathedrale stehen bei einem Besuch der spanischen Metropole fast immer auf dem Besichtigungsprogramm. Bei einem Bummel durch Madrid kann man im multikulturellen Viertel Lavapies eine urbane, kreative Atmosphäre mit urigen Gaststätten, unzähligen Muralen und interessanten Geschäften, die zum Stöbern einladen. Stöbern kann man auch auf dem riesigen Flohmarkt El Rastro, der sich rings um die Ribera de Curtidores erstreckt.

Straßenmusikanten sorgen für ein einzigartiges Ambiente, das man von einem der zahlreichen Straßencafés auf sich einwirken lassen kann. Museen, Theater und eine abwechslungsreiche Gastronomie runden das Unterhaltungsangebot in Madrid ab. Es gibt viel zu sehen in Madrid und man wird die Tage in der Stadt mit einem aktiven Programm verbringen. Danach tut ein Strandurlaub so richtig gut. Wenige Stunden von Madrid entfernt kann man an den schönsten Sandstränden des Mittelmeers entspannen, sich bräunen oder das wohl temperierte Meereswasser bei unterschiedlichen Wassersportaktivitäten genießen. Anregendes städtisches Leben und wohltuende Entspannung lassen sich bei einer solchen Kombinationsreise nach Spanien auf perfekte Art verbinden.

Von Madrid zum Meer

Von Madrid zum Meer: Ab nach Valencia

Man kann von Madrid auf unterschiedliche Weise bis an die Mittelmeerküste reisen. In Valencia gibt es einen internationalen Flughafen und man kann vom Flughafen in Madrid Barajas dorthin täglich Flüge buchen. Man ist nur etwa eine Stunde unterwegs. Bucht man einen Flug am Morgen in Madrid kann man fast einen ganzen Strandtag in Valencia genießen.
Wer sich mehr Zeit lasse und etwas vom Land sehen möchte, kann auch eine Busreise von Madrid nach Valencia buchen. Die Fahrt mit dem Bus dauert etwa 4 Stunden und unterwegs hat man die Gelegenheit, sich ein Bild von der spanischen Landschaft zu machen. Neben dem Strandbesuch lohnt auch in Valencia eine Stadtbesichtigung, zu der ein Besuch bei der Kathedrale und der Plaza de Toros gehören sollten.

Meer Feeling in Madrid genießen

Auch in Madrid kann man Strand Feeling genießen und sich auf diese Weise bereits perfekt auf die Urlaubstage am Meer einstimmen, zum Beispiel in einer Strandbar.

Die besten Strand Bars in Madrid

Wer auch in Madrid den Strand nicht missen möchte, kann bei einem Besuch im Restaurant Ojala im Viertel Malasaña eine außergewöhnliche Atmosphäre erleben. Sandboden und hängende Gärten machen den Besucher schnell vergessen, dass er sich mitten in einer der größten Städte Europas befindet. Hier fühlt man sich wie am Meer und kann den Tag mit einem gemütlichen Brunch beginnen. Kerzen verströmen sanftes Licht, während man sich auf bequemen Kissen entspannt zurücklehnen kann.

Die besten Fischrestaurants

Fischrestaurants vermitteln natürlich ebenfalls ein Gefühl von Strand und Meer. Fische und Meeresfrüchte spielen in der spanischen Küche eine große Rolle und in Madrid kann man etliche ausgezeichnete Fischlokale finden. Das Restaurante Marina Ventura in der Ventura de la Vega Straße bietet Fischrezepte nach spanischer Tradition. Besonders beliebt ist in diesem Restaurant die Paella, die man sich bei einem Besuch in Madrid nicht entgehen lassen sollte.
Im Carta Marina kann man zwischen unterschiedlichen Fischsorten wählen, oder auch Langostinos und ähnliche Meeresfrüchte wählen.

Ein ganz besonderes Erlebnis bietet das Restaurant Botin. Es ist stolz darauf, im Guinness Buch der Rekorde als ältestes Restaurant der Welt gelistet zu sein. Bereits seit mehr als 300 Jahren werden hier spanische Leckerbissen serviert. Eigentlich ist die Spezialität des Hauses Spanferkel aus dem Backofen. Es gibt jedoch auch eine ausgezeichnete Fischkarte mit Gerichten wie Garnelen, Tintenfisch, Muscheln, Aal oder Seezunge. Schon Ernest Hemingway wusste das Botin als eines der besten Restaurants der Welt zu schätzen. Somit erwartet den Gast hier mehr als nur ein gastronomisches Erlebnis.

Oft gestellte Fragen zu Madrid Meer

Wie weit ist es von Madrid zum Meer

Die Entfernung von Madrid zum Mittelmeer beträgt etwa 350 km. Die man per Flugzeug, Bahn, oder auch auf einem gut ausgebauten Straßennetz zurücklegen kann.

War das Meer früher in Madrid?

Nein, Madrid liegt im Zentrum Spaniens und wurde nie vom Meer erreicht.

Wie heiß wird es im Sommer in Madrid?

Die heißesten Monate in Madrid sind Juli und August. Das Thermometer steigt täglich auf mehr als 30 Grad Celsius an. Manchmal kommt es auch zu Hitzewellen, bei denen die Temperaturen sogar bis auf 40 Grad ansteigen können. Diese Monate sind außerdem auch sehr regenarm.

Schneit es in Madrid im Winter?

Es kommt kaum je zu Schneefällen in Madrid. Der Januar ist der kälteste Monat des Jahres und weist durchschnittliche Temperaturen von 9 Grad Celsius auf.

Kann man sich in Madrid mit Deutsch verständigen

Madrid ist eine Metropole mit internationalem Flair und im Restaurant oder im Hotel kann man sich auf Deutsch verständlich machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.